Vinnumer Karneval Komitee feierte elfjähriges Bestehen

Auftakt der Session

Pünktlich zum Karnevalsauftakt feierte das VKK (Vinnumer Karneval Komitee) im großen Saal von Mutter Althoff in feierlicher Atmosphäre mit großem Buffet sein elfjähriges Bestehen. Einziger Programmpunkt: Frohsinn und Heiterkeit. Beim VKK eine Selbstverständlichkeit.

Vinnum

von Von Edith Möller

, 13.11.2011, 13:38 Uhr / Lesedauer: 2 min
Die beiden mögen sich.

Die beiden mögen sich.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Vinnumer Karneval Komitee feierte

Das Vinnumer Karneval Komitee feierte sein elfjähriges Bestehen.
13.11.2011
/
Frohe Stimmunng beim VKK.© Foto: Edith Möller
Prinz Michael Hampel, Johann Lars Hittscher und Funkenmariechen Kristin Most sind der Glanzpunkt des Abends.© Foto: Edith Möller
Prinz Michael versprüht Frohsinn und Heiterkeit beim Einmarsch in den Saal bei Mutter Althoff.© Foto: Edith Möller
Einmarsch in Saal bei Mutter Althoff.© Foto: Edith Möller
Die beiden Präsidenten Dieter Krämer (mi.) und Peter Hübscher (2.v.li.) gaben sich bestens gelaunt.© Foto: Edith Möller
Die Abordnung der Steversterne.© Foto: Edith Möller
Frohe Stimmung beim VKK.© Foto: Edith Möller
Frohe Stimmung beim VKK.© Foto: Edith Möller
Frohe Stimmung beim VKK.© Foto: Edith Möller
Die Abordnung der Kittfunken.© Foto: Edith Möller
Gemütliche Runde beim VKK.© Foto: Edith Möller
Die beiden mögen sich.© Foto: Edith Möller
Frohe Stimmung beim VKK.© Foto: Edith Möller
Das Dreigestirn mit Präsident Dieter Krämer, der die Glückwunschurkunde vorliest.© Foto: Edith Möller
Kitt-Präsident Dieter Krämer (re.) überreicht die Gratulationsurkunde an VKK-Präsident Peter Hübscher.© Foto: Edith Möller
Frohe Stimmung beim VKK.© Foto: Edith Möller
Beigeordeter Wilhelm Sendermann hat einen kleinen Vortrag mitgebracht.© Foto: Edith Möller
Frohe Stimmung beim VKK.© Foto: Edith Möller
Schlagworte

Die geladenen Gäste – Abordnungen aller Karnevals-Gruppen und alle Narren, die bei den Punktsitzungen schon mal aufgetreten sind - zeigten sich bester Laune. Allen voran Prinz Michael Hampel, der beim Einmarsch in den Festsaal seinen Untertanen übermütig zuwinkte. Nicht von seiner Seite wich Johann Lars Hittscher. Das strahlende Lächeln von Funkenmariechen Kristin Most verzauberte alle Jecken.

VKK-Präsident Peter Hübscher begrüßte die vielen Gäste. „Wir sind stolz über unseren hauseigenen Prinzen“. Denn diesmal ist es ein Vinnumer, der das Narrenvolk des VKK und des KITT regieren wird. „Ich hoffe, dass wir eine ganz tolle Session hinlegen werden“, betonte Hübscher. Er garantierte die Unterstützung des ganzes Dorfes. „Mein Wort darauf.“ Kurz kam er auf die noch junge Geschichte des Vereins zu sprechen. Vor 11 Jahren am 11.11. gründete sich das VKK bei Mutter Althoff. Im Boot saßen Westfalia Vinnum, der Schützenverein und die Feuerwehr. Schon die erste Prunksitzung war ein riesen Erfolg, der bis heute nicht abebbte. Im Besonderen begrüßte Peter Hübscher den KITT-Präsidenten Dieter Krämer. Es war ihm ein Anliegen, die gute Zusammenarbeit zu betonen. „Wenn wir Unterstützung gebraucht haben, haben wir sie bekommen.“

Mit dem Überreichen einer gerahmten Glückwunsch-Urkunde brachte Dieter Krämer seine Freude zum Ausdruck, dass der KITT bei der Geburtsstunde als Hebamme dabei war. „Wir waren nie Konkurrenten. Das ist das Schöne am Karneval“, so Krämer. Deshalb der Name KITT, der alles zusammen kittet und für Zusammenhalt stehe. Der KITT sei 178 Jahre alt. „Vor 11 Jahren ist ein kleines Baby geboren. Darauf sind wir stolz.“ Auch Prinz Michael begrüßte die Gäste, und erklärte: „Zum Jubiläum nach elf Jahren, hat man in Vinnum mal das Sagen. Ich wünsch uns ’ne supergeile Session, und wenn ich so schau, dann haben wir sie schon.“

Beigeordneter Wilhelm Sendermann überachte Glückwünsche im Namen der Stadt. „Eure Prunksitzungen sind das Highlight zu Karneval“, erklärte er. „Mit ganz viel Einsatz und Herzblut habt ihr den Vinnumer Karneval aufgebaut. Damit habt ihr das Gemeinschaftsgefühl im Dorf erhalten. Ma

Lesen Sie jetzt