Volksbank und Sparkasse legen Filialen zusammen

In Vinnum

Die Filialen der Volksbank und der Sparkasse in Vinnum wird es in gewohnter Form bald nicht mehr geben. Die Kreditinstitute legen ihre bisherigen Geschäftsstellen jetzt als Selbstbedienungs-Filiale zusammen. Wir erklären, was sich wann für die Kunden ändert.

VINNUM

, 10.04.2017, 17:58 Uhr / Lesedauer: 2 min
Volksbank und Sparkasse legen Filialen zusammen

Das Gebäude der Volksbank in Vinnum

Die Volksbank Lüdinghausen-Olfen und die Sparkasse Westmünsterland werden ab dem 3. Juli in Vinnum eine  gemeinsame Selbstbedienungs-Geschäftsstelle (SB-Filiale) an der Hauptstraße 20 a betreiben. Für Kunden beider Geldinstitute bedeutet das, dass dann keine Mitarbeiter mehr vor Ort sein werden.

Dies teilten die beiden Geldinstitute in einer gemeinsamen Presseerklärung mit. Bei dem neuen gemeinsamen Standort handelt es sich um die jetzige Sparkassen-Geschäftsstelle, die entsprechend umgebaut wird.

Kunden können am Automaten kostenfrei Geld abheben

 „Es wird einen Geldautomaten geben, an dem aber die Kunden der Volksbank und Sparkasse gebührenfrei Geld abheben können“, erklärte Verena Rösler von der Sparkassenpressestelle auf Anfrage der Redaktion. Zudem werde es zwei Terminals gebe, an denen Kontoauszüge ausgedruckt und Überweisungen durchgeführt werden können. Rösler: „Es gibt jeweils ein Terminal für die Kunden der Volksbank und der Sparkasse.“ Sie würden deutlich gekennzeichnet sein.

Wie Verena Rösler erklärte, werde der SB-Standort im jetzigen Foyer der Geschäftsstelle eingerichtet. Was mit der anderen Fläche im Erdgeschoss, rund 120 Quadratmeter groß, geschehe, könne sie nicht sagen. Die Sparkasse habe den Mietvertrag für diesen Bereich gekündigt.

Mitarbeiter wechseln in andere Standorte

Wie es in der Pressemitteilung heißt, werden die in Vinnum tätigen Mitarbeiter an nahegelegene Standorte ihres jeweiligen Kreditinstituts wechseln (Sparkassen-Filialdirektion Olfen beziehungsweise Volksbank-Geschäftsstelle Olfen). Gespräche können dort oder bei den Kunden zu Hause vereinbart werden.

Auch wenn ab dem 3. Juli der Geldautomat in der neuen gemeinsamen SB-Geschäftsstelle steht, so können die Vinnumer auch am 2. Juli noch am jetzigen Standort der Volksbank Geld abheben. „Wir werden den Automaten erst am Morgen des 3. Juli vom Netz nehmen und ausräumen“, so Volksbank-Vorstand Berthold Stegemann auf Anfrage. Was mit dem Gebäude, es befindet sich im Eigentum der Volksbank, geschehe, stehe noch nicht fest. Möglich sei auch ein Verkauf.

Fusion: Neue Volksbank "im Herzen des Münsterlandes"

Die Zusammenlegung der beiden b isherigen Filialen  in Form einer SB-Geschäftsstelle ist Baustein einer Neustrukturierung des Geschäftsstellennetzes der Volksbanken. Angesichts des anhaltenden Niedrigzinsniveaus stellt sich die Volksbank im Münsterland neu auf.

2019 sollen dann auch die Volksbanken Lüdinghausen-Olfen und Haltern fusionieren. Das teilten Vertreter der Volksbanken im vergangenen Monat mit. So wird der juristische Sitz in Lüdinghausen sein. Die Hauptgeschäftsstelle soll dagegen in Haltern entstehen. 

Lesen Sie jetzt