Weihnachtspäckchenkonvoi: Olfener Kinder wollen mit selbstgepackten Päckchen helfen

Hilfsaktion

Olfener Kinder packten am Freitag kräftig mit an. Zahlreiche Weihnachtsgeschenke haben sie verladen, um ärmeren Kindern in Osteuropa eine große Freude zu machen.

Olfen

, 16.11.2019, 16:42 Uhr / Lesedauer: 2 min
Weihnachtspäckchenkonvoi: Olfener Kinder wollen mit selbstgepackten Päckchen helfen

Vor der Wieschhofschule verladen die Kinder fleißig die Päckchen für den Weihnachtspäckenkonvoi. © Lars Hittscher

Olfen ist kein weißer Fleck mehr“, schreibt Lars Hittscher und er meint damit, dass Olfen in diesem Jahr erstmals dabei ist, bei einer Hilfsaktion, an der sich die Nachbarstadt Lüdinghausen schon länger beteiligt: Den Weihnachtspäckchenkonvoi.

Bei der Aktion soll Kindern aus ärmeren Ländern, wie Rumänien, Moldawien, Bulgarien und der Ukraine eine Freude zu Weihnachten bereitet werden: sie sollen ein Weihnachtsgeschenk erhalten. Die Geschenke kommen von den Kindern der teilnehmenden Städte selbst. Für Olfen sind das zum Beispiel Kinder der Wieschhofgrundschule, des Kindergartens in Vinnum und des St. Vitus Kindergartens. „Man muss wirklich sagen, Grundschule und Kindergarten waren sofort dabei“, sagt Lars Hittscher im Gespräch mit der Redaktion.

Olfener Kinder haben viele Päckchen gepackt

Bevor er am Freitag die Päckchen aus der Wieschhofschule abholt, rechnet er noch mit über 100 Päckchen. Letztlich sind es etwa 200 Päckchen, die die Schüler eingepackt haben und in einer Menschenkette in das Transportauto gepackt haben. In den Päckchen enthalten, sind Spielsachen und Hygieneartikel, die in ein Päckchen in der Größe eines Schuhkartons passen.

Auch von den Kindern der Kindergärten sind viele Pakete gekommen. In der Pro-Kopf-Verteilung hätten aber die Kinder aus dem Vinnumer Kindergarten mit mehr als einem Päckchen pro Kopf die Nase vorn. Das besondere dabei ist: Die Spielsachen, die die Kinder abgeben, sind ihre eigenen. „So lernen unsere Kinder sehr früh ein Stück weit soziale Verantwortung zu tragen“, ist Antje Appel-Hittscher überzeugt, die die Aktion am Gymnasium Canisianum in Lüdinghausen koordiniert.

Weihnachtspäckchenkonvoi: Olfener Kinder wollen mit selbstgepackten Päckchen helfen

Das Auto von Lars Hittscher ist nach der Packaktion an der Wieschhofschule prall gefüllt mit Päckchen. © Lars Hittscher

Organisiert wird der Konvoi vom Service-Club Round Table und den dazugehörigen Unterorganisationen. Der Round Table Münster, zu dem Lars Hittscher gehört, nimmt zum 4. Mal an der Aktion teil. Den Weihnachtspäckchenkonvoi an sich gibt es aber schon seit 2001.

Mit 30 Lkw machten sich die ehrenamtlichen Fahrer in diesem Jahr am 30. November auf, um die zahlreichen Päckchen nach Osteuropa zu transportieren und dort an bedürftige Kinder zu übergeben. Die Päckchen sollen zu Kindern in Krankenhäusern, Behinderteneinrichtungen, Kindergärten und Schulen in entlegnen und ländlichen Gegenden Osteuropas gebracht werden, schreiben die Organisatoren des Konvois auf ihrer Webseite.

Spendenkonto: Wer Geld für die Aktion spenden möchte, kann das hier tun: Stiftung Round Table Deutschland Kennwort „Weihnachtspäckchenkonvoi“ oder „WPK“ Bank für Sozialwirtschaft AG, Mainz Kto: 1954; BLZ 550 205 00 IBAN DE20 5502 0500 0000 0019 54 BIC BFSWDE33MNZ
Lesen Sie jetzt