Werbering und Stadt Olfen starten in der Krise zweite Gutscheinaktion

rnVerkauf ab Montag

Der Werbering Treffpunkt Olfen hat in der Coronakrise viele Veranstaltungen absagen müssen. Jetzt plant er mit der Stadt eine zweite Gutscheinaktion und einen besonderen Start ins Jahr 2021.

Olfen

, 12.11.2020, 07:15 Uhr / Lesedauer: 2 min

Ein voller Erfolg war die erste Gutscheinaktion im Sommer. „Der Gesamt-Gutscheinwert von 200.000 Euro ist komplett ausgeschöpft worden“, sagt Johanna Schomberg von der Olfener Stadtverwaltung. Sie hat noch eine weitere gute Nachricht. Viele Olfener Bürger haben die Gutscheine direkt eingesetzt und damit die heimische Wirtschaft unterstützt. „Rund 75 Prozent der Gutscheine ist bereits eingelöst worden“, sagt Johanna Schomberg.

Viele Argumente also für eine Wiederholung der Aktion - auch wenn der ursprüngliche Gesamt-Plan nicht umgesetzt werden kann. „An den vier Freitagen im Advent hatten wir Abendmärkte mit längeren Öffnungszeiten der Geschäfte bis 21 oder 22 Uhr geplant“, berichtet der Werbering-Vorsitzende Matthias Gießler. Dazu hätte der Verein ein detailliertes Hygienekonzept aufstellen und umsetzen müssen. Das sei aber für einen kleinen Verein wie den Werbering nicht machbar gewesen.

Doch auch ohne den besonderen Rahmen erhoffen sich Werbering und Stadt durch die zweite Gutscheinaktion einen Schub für die heimischen Betriebe. Die Rahmenbedingungen unterscheiden sich aber in wesentlichen Punkten von der ersten Aktion. Diesmal gibt es ausschließlich Gutscheine im Wert von 10 Euro. Bezahlen müssen die Käufer allerdings nur 7,50 Euro, die restliche Summe übernehmen Werbering und Stadt.

Gutscheine gibt es ausschließlich in der Stadtverwaltung

Maximal drei Gutscheine können Interessierte ab Montag in der Olfener Stadtverwaltung erwerben. Allerdings ist die Aktion diesmal nicht ausschließlich auf Bürger der Stadt beschränkt. Um einen Überblick zu behalten, muss jeder Käufer seinen Personalausweis vorlegen. Wer Gutscheine für Freunde, Bekannte oder Nachbarn kaufen will, muss eine Kopie des Ausweises oder das Original vorzeigen.

Maximal bis zum 23. Dezember werden die Gutscheine verkauft, wenn die Summe vorher ausgeschöpft ist, endet der Verkauf. Durften bei der ersten Aktion ausschließlich inhabergeführte Betriebe aus dem Non-Food-Bereich und der Gastronomie teilnehmen, ist der Kreis diesmal größer gezogen. Ab Montag (16. November) veröffentlichen Werbering und Stadt auf ihren Internetseiten die teilnehmenden Betriebe.

Jetzt lesen

„Ich halte es für wichtig, dass wir uns alle anstrengen“, sagt Bürgermeister Wilhelm Sendermann. Aus seiner Sicht sei es wichtig, dass auch in der Krise die Strukturen möglichst erhalten bleiben. Der Gutschein könne dabei ein gutes Instrument sein. Das sieht auch der neue Olfener Rat so, er hat sich einstimmig für das finanzielle Engagement der Stadt ausgesprochen.

Werbering hat bereits eine Band für das Oktoberfest verpflichtet

Der Werbering Olfen blickt bereits über das Jahresende hinaus. „Wir haben eine Sache in der Planung - ein Neujahrsschwimmen“, sagt der Vorsitzende Matthias Gießler. Es soll am Hafenbecken stattfinden. Um für eine schöne Atmosphäre zu sorgen, soll ein kleiner Sandstrand aufgeschüttet werden. Zudem gibt es Getränke. Gießler spricht von einem „übersichtlichen Aufwand“ für die Aktion. Falls die Lage in der Corona-Krise die Umsetzung nicht zulasse, sei eine Absage kein großes Problem.

Ansonsten hat der Werbering für das Jahr 2021 noch keine Termine festgelegt, um nicht später die Veranstaltungen absagen zu müssen. Allerdings ist die Hoffnung bei den Verantwortlichen groß, beliebte Veranstaltungen wie den Frühjahrsmarkt durchführen zu können. Der Vorteil dabei sei die kurze Vorlaufzeit. „Wir wollen optimistisch bleiben.“ Deshalb hat der Werbering für das Oktoberfest 2021 auch eine Band verpflichtet.

Ein deutliches Signal hat der Werbering auch in die eigenen Reihen gesendet. Der Mitgliedsbeitrag ist für das laufende Jahr halbiert worden. Zudem steht fest, dass die andere Hälfte in diesem Jahr ausgegeben wird. Der Vorstand verbindet damit die Hoffnung, weitere Mitglieder werben zu können.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt