Wie leidet Olfen unter der Trockenheit - Bürger werden in Ferien aktiv

Stadtaktion

Mit teils heftigen Niederschlägen haben die Sommerferien begonnen. Von Trockenheit also kein Spur. Doch, findet die Stadt Olfen - und hofft auf eine große Motivation vieler Bürger.

Olfen

, 08.07.2021, 16:55 Uhr / Lesedauer: 1 min
Die Wälder leiden ganz besonders unter der Trockenheit.

Die Wälder leiden ganz besonders unter der Trockenheit. © picture alliance/dpa

Wer sich die Zeit für einen ausgiebigen Spaziergang oder eine Radtour durch Olfen nimmt, sieht an vielen Stellen kranke Bäume. Allein im letzten Jahr fielen rund 145 Bäume im Stadtgebiet der Trockenheit zum Opfer. Um diese und weitere Auswirkungen von Trockenheit sichtbar zu machen, ruft die Stadt Olfen zur Teilnahme an einer Aktion auf.

Seit Juni 2020 lässt die Stadt die Auswirkungen von Trockenheit wissenschaftlich untersuchen. Bisher wurden Akteure aus Land-, Forst- und Wasserwirtschaft befragt. Um auch Erfahrungen der Bürgerschaft in das Projekt einzubeziehen, veranstaltet die Stadt einen Fotoaktion. Gleichzeitig hofft sie auf Erfahrungsberichte und Berichte von Bürgern, die Maßnahmen umgesetzt haben. Berichte und Fotos können bis zum 17. August eingereicht werden. „Es besteht die Idee, eine Outdoor- Ausstellung mit ausgewählten Einsendungen zu organisieren“ so Pauline Fehrmann, die in der Olfener Stadtverwaltung für die Anpassung an Trockenheit zuständig ist. Fotos können per E-Mail an fehrmann@olfen.de gesendet werden, auch eine anonyme Veröffentlichung ist natürlich möglich.

Eine Jury zeichnet Bilder aus, die die Thematik Trockenheit oder Anpassung gut verdeutlichen, eine fotografische Qualität zeigen und kreativ sind. Die Gewinner und Gewinnerinnen erhalten einen Gutschein für eine Floßfahrt auf der Stever.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt