Blumenmeer und "Hamsterkäufe"

Bauernmarkt auf dem Hof Stegerhoff

Fünf Kilogramm Birnen, drei Kilo Äpfel, drei Bund Möhren und einen Sack Kartoffeln gleich noch obendrauf. Die Besucher deckten sich am Sonntag (27. September) beim diesjährigen Bauernmarkt in Erle reichlich ein und machten regelrechte "Hamsterkäufe" am Stand von Landwirt Markus Breil.

ERLE

, 27.09.2015 / Lesedauer: 2 min

Seit vielen Jahren hat sich der Bauernmarkt auf dem Hof Stegerhoff an der Marienthaler Straße in Sachen Qualität, Frische und Vielfältigkeit des Sortiments heimischer Produkte einen Namen gemacht.

Begeistert von dem Markt war auch die Blumenhändlerin Monique Venhorst aus Megchelen (Niederlande). „Wir sind zum zweiten Mal hier, aber im Vergleich zu den vielen Märkten, die wir kennen, ist dieser hier in Erle der Schönste. Wir sind sehr zufrieden, denn es ist gemütlich, die Leute sind positiv gestimmt und wir wurden sehr freundlich von der Familie Stegerhoff empfangen“, so die Blumenfrau.

Knallblauer Himmel

Auch das Wetter spielte dieses Mal wieder mit. Knallblauer Himmel und angenehme herbstliche Temperaturen luden zum Verweilen und Bummeln ein. „Ich weiß auch nicht, was wir machen, aber mit dem Wetter hat es wieder geklappt“, so Johannes Stegerhoff junior, der an diesem Sonntag sechs Arme hätte gebrauchen können, um die selbst gemachten Liköre zum Probieren an die drängenden Kunden zu verteilen.

Und auch die Kinder kamen wieder voll auf ihre Kosten. Während Papa sich die neusten Landmaschinen anschaute, zog der Streichelzoo mit Esel, Kaninchen, Ponys, Ziegen und Schafen von Hubert Bente die Mädchen und Jungen magisch an.

Minischweine

Besonders die Minischweine hätte Bente gleich mehrfach als „Haustier“ verkaufen können. „Nein, die können auf keinen Fall in der Wohnung gehalten werden, dagegen spricht alleine der Name Schwein schon“, wehrte Hubert Bente die vielen kauffreudigen Besucher ab.