Coronavirus

Corona: Impftermine für alle Über-70-Jährigen im Kreis Borken

Impftermine für alle über 70-Jährigen können ab Freitag gebucht werden. Das teilt der Kreis Borken mit. Weitere Gruppen können ebenfalls Termine bekommen, oder sich vormerken lassen
Bevorzugt geimpft werden: Das wollen Tausende im Kreis Recklinghausen. Sie müssen Geduld haben. © picture alliance/dpa

Ab Freitag, 23. April, ist die Impf-Terminbuchung für alle über 70-jährigen Personen freigeschaltet. Die Terminvergabe für die Geburtsjahrgänge 1950 und 1951 startet ab 8 Uhr. Personen, die zwischen dem 1. Januar 1950 und dem 31. Dezember 1951 geboren wurden, sowie deren Lebenspartner können einen Termin vereinbaren.

Die Terminbuchung erfolgt online über das Anmeldesystem der Kassenärztlichen Vereinigung sowie über Tel. 0800-116 117 02. Ein Einladungsschreiben werde in Kürze verschickt, sei aber zur Impfanmeldung nicht notwendig, so der Kreis. Die Impfung erfolge je nach Verfügbarkeit von Terminen zeitnah. Paarbuchungen sind möglich. „Das Alter des jeweiligen Ehe- oder Lebenspartners spielt keine Rolle“, so der Kreis. Je nach Verfügbarkeit wird mit Impfstoffen von Biontech und Moderna geimpft.

Kontaktpersonen von Schwangeren

Zudem können bis zu zwei Kontaktpersonen von Schwangeren im Rahmen der zweiten Prioritätsgruppe geimpft werden. Für diese hat der Kreis jetzt ein Formular auf der Homepage eingerichtet, mit dem sich Berechtigte registrieren können. Es handele sich dabei noch nicht um ein konkretes Impfangebot, so der Kreis. Gemeldete Personen, die eine Bescheinigung des Gynäkologen sowie eine schriftliche Benennung als Kontaktperson von der schwangeren Person brauchen, würden kontaktiert, sobald Impfstoff zur Verfügung stehe.