Impftermine für bestimmte Berufsgruppen gibt es nicht über das Portal der Kassenärztlichen Vereinigung. (Symbolbild) © dpa
Coronavirus

Corona: Registrierung für übrig gebliebene Impfdosen möglich

Für Impfdosen, die im Impfzentrum übrig bleiben, können sich Raesfelder und Erler in einer „Rest-Impfdosenbörse“ registrieren. Für sie sind die Bedingungen allerdings „sportlich“.

Bislang hat der Kreis Borken im Velener Impfzentrum mit abends übrig gebliebenen Impfdosen, die nicht bis zum Folgetag lagerfähig waren, Einsatzkräfte des Rettungsdienstes und Menschen in nahegelegenen Behinderteneinrichtungen geimpft. „Da dieser Personenkreis inzwischen weitgehend mit Impfungen versorgt ist, bietet das Impfzentrun nun eine besondere Möglichkeit“, so der Kreis in einer Mitteilung.

Jede im Kreis Borken wohnende, „impfwillige“ Person kann im Internet unter

https://impfen.kreis-borken.de/ in einer digitalen „Rest-Impfdosenbörse“ aufgenommen werden. Dazu muss sie sich zunächst über den dort angezeigten Button „Anmelden“ im „chayns-System“ eintragen. Danach schließen sich die weiteren Anmeldeschritte an.

Kein konkretes Imangebot

Mit der Registrierung sei „kein konkretes Impfangebot verbunden“, so der Kreis und die Priorisierung der Impfgruppen werde gemäß Verordnung angewendet. „Aus der Liste der auf diese Weise registrierten Impfwilligen werden – wenn Impfdosen abends übrigbleiben – aus der am höchsten priorisierten Gruppe Personen ausgewählt und dann kontaktiert.“

Allerdings: Nur wer direkt zusagt, erhält den Termin und muss binnen 30 Minuten im Impfzentrum in Velen sein. Für Raesfelder und Erler ist das eine durchaus sportliche Herausforderung. Laut Routenplaner braucht man von Erle mindestens 26 Minuten.

Über den Autor
Redaktion Dorsten
Berthold Fehmer (Jahrgang 1974) stammt aus Kirchhellen (damals noch ohne Bottrop) und wohnt in Dorsten. Seit 2009 ist der dreifache Familienvater Redakteur in der Lokalredaktion Dorsten und dort vor allem mit Themen beschäftigt, die Schermbeck, Raesfeld und Erle bewegen.
Zur Autorenseite
Berthold Fehmer

Corona-Newsletter

Alle wichtigen Informationen, die Sie zum Leben in der Corona-Pandemie benötigen, sammeln wir für Sie im kostenlosen Corona-Newsletter. Jetzt abonnieren!

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.