Ein herzliches Willkommen für neuen Schulleiter Schlüter

Silvesterschule

Mit Musik und Tanz, schönen Reden und Geschenken bereitete die Schulgemeinde der Sebastiangrundschule gestern ihrem neuen Schulleiter Thomas Schlüter ein überwältigendes Willkommen.

RAESFELD

von Von Anke Klapsing-Reich

, 15.02.2011, 18:39 Uhr / Lesedauer: 1 min
Thomas Schlüter nahm bei seiner Einführung ein Bad in der Schülermenge.

Thomas Schlüter nahm bei seiner Einführung ein Bad in der Schülermenge.

In einer launigen Rede stellten sie dem „Neuen“ ihre Schule vom Schülerparlament bis zum Schachunterricht vor. Großzügig boten sie an, ihm in den Pausen das Waveboard-Fahren beizubringen, damit er schneller in die Klassen komme. Und falls er Rat und Hilfe beim Umgang mit dem Kollegium benötige, solle er ruhig die Schüler fragen: „Wir kennen sie schließlich schon ´ne Weile.“ Schön wäre es auch, wenn er die Gemeinde noch einmal an die Tornetze und die Rutsche erinnern würde: „Die wünschen wir uns sehr!“ Teamarbeit Wer so charmant um den Finger gewickelt wird, kann sich nur auf seine neue Arbeit freuen: „Die Sebastianschule ist ein riesengroßes Team.  Und eine Mannschaft spielt nur gut, wenn jeder für den anderen da ist und seine Arbeit macht“, setzt Thomas Schlüter auf gute Zusammenarbeit mit Schülern, Lehrern und Eltern, der Kirche, den Kindergärten und selbstverständlich der Gemeindeverwaltung.

Deren „Chef“, Bürgermeister Andreas Grotendorst, hatte es sich in einer hinteren Reihe gemütlich gemacht: „Da habe ich in der Schule auch immer gesessen.“ Doch den dicken Blumenstrauß, den er Thomas Schlüter mitgebracht hatte, überreichte er dann doch ganz vorne auf der Bühne: „Herzlich willkommen in Raesfeld!“ 

Lesen Sie jetzt