Erler Jäger zeigten ihr Bestes

Herbstkonzert

ERLE Die Erler Jäger hatten allen Grund zur Freude: Zu ihrem Herbstkonzert am vergangenen Sonntag kamen viele Besucher in die Turnhalle der Silvester-Grundschule.

von Von Silke Hard

, 16.11.2009, 18:14 Uhr / Lesedauer: 1 min
Die Erler Jäger, hier die Bläsersektion, freuten sich über gute Besucher-Resonanz.

Die Erler Jäger, hier die Bläsersektion, freuten sich über gute Besucher-Resonanz.

Das Ergebnis konnte sich hören lassen: Marsch-Musik, Böhmische Träume und ganz viel Filmmusik wurde zum Besten gegeben. Das Jugendorchester ließ mit „Tequila“ nicht nur ihre Instrumente erklingen, sondern auch ihre Stimmen. Alexander Kleer, Dirigent beider Orchester, kündigte die „Songs of Africa“ an und wies darauf hin, dass das Jugendorchester sich einig war, nur Teil 1 und 3 zu spielen. „Teil 2 gefiel ihnen einfach nicht, das wurde spontan gestrichen.“ Nach der Pause folgten spanische Klänge von John Higgins, eine „Schöne Serenade“, Musical-Musik von Peter Maffay („Nessaja“). Auch poppig kamen sie daher mit „Love is all around“, und in Erinnerung an Michael Jackson wurde „Heal the world“ gespielt.

Mit dem Stück „Happy Marching Band“ machten die Musiker dann nochmal richtig Stimmung, bevor sie für die Zugabe „My Heart will go on“ das Jugendorchester als Verstärkung dazu holten. 35 junge Leute sind übrigens zurzeit in der Musikausbildung, wovon gerade einmal 16 im Jugendorchester mitspielen.

Lesen Sie jetzt