Auch in diesem Jahr sollen Freiwillige wieder für einen „Frühjahrsputz" in der Gemeinde Raesfeld sorgen. Allerdings sind aufgrund von Corona die Bedingungen etwas anders als in den Vorjahren. © Andreas Hofmann (A)
Aktion Saubere Landschaft

Frühjahrsputz trotz Corona: Freiwillige für Säuberungsaktion gesucht

Auf den Frühjahrsputz will die Gemeinde auch in Corona-Zeiten nicht verzichten. Doch die Aktion „Saubere Landschaft“ läuft in diesem Jahr anders ab als sonst.

Viele Freiwillige haben sich in den vergangenen Jahren stets an der Aktion beteiligt, die sonst immer an einem Samstag im März stattfindet. Ein anschließender Imbiss am Raesfelder Feuerwehrhaus war stets der krönende Abschluss zur Mittagszeit und sorgte für die Stärkung des Gemeinschaftsgefühls.

Pandemie-bedingt werde die Aktion „Saubere Landschaft“ in diesem Jahr nicht an einem Tag stattfinden, sondern auf anderthalb Wochen gestreckt, so der Verein Ortsmarketing Raesfeld. Vom 20. März (Samstag) bis zum 1. April (Donnerstag) sind alle Raesfelder, Erler und Homeraner aufgerufen, die heimische Landschaft, Wälder, Fußwege und Straßenränder von Müll zu befreien. „Dies kann ganz leicht mit einem Spaziergang oder Ausflug verbunden werden.“

Anmeldung erbeten

Damit nicht Gruppen an manchen Straßen doppelt arbeiten, werden alle gebeten, sich beim Ortsmarketing anzumelden und die Straße, die gesäubert werden soll, mitzuteilen. Eine Einteilung der Sammelbezirke über das Ortsmarketing-Büro soll in diesem Jahr nicht erfolgen.

Bei der Frage, worin der Müll gesammelt werden kann, setzt das Ortsmarketing auf Kreativität. „Haben Sie Verpackungstüten, die Sie wiederverwerten können? Oder Eimer, Körbe? Werden Sie erfinderisch im Sinne der Abfallvermeidung.“ Wer aber dringend Müllsäcke und Handschuhe benötigt, kann diese bei der Anmeldung kostenfrei abholen.

Anmeldung an diesen Stellen möglich

Anmeldung und Abholung sind möglich am Freitag (19. März) von 15 bis 17 Uhr sowie am Samstag (20. März) von 9 bis 11 Uhr in Erle vor der Gaststätte Brömmel-Wilms und in Raesfeld am Rathausplatz vor dem Trauzimmer, aber auch in den darauffolgenden Wochen (22.-26. März und 29.-31. März) zu den Öffnungszeiten im Ortsmarketing-Büro im Naturparkhaus am Tiergarten Raesfeld. Nur eine Person darf zur Anmeldung/Abholung erscheinen.

Gleiches gilt für die Abgabe des Mülls. Wer in den eigenen Mülltonnen keine freien Kapazitäten hat, kann bei der Anmeldung einen Müllabgabetermin erhalten.

Sammeln dürfen Familien und Gruppen von fünf Personen aus maximal zwei Haushalten. Kinder sollten nur in Begleitung eines Erziehungsberechtigten an der Aktion teilnehmen. An verkehrsreichen Straßen sollte gegebenenfalls eine Warnweste getragen werden.

Auf der Internetseite des Ortsmarketings Raesfeld steht ein Anmeldeformular zum Download zur Verfügung: ww.raesfeld.de/sauberelandschaft

Über den Autor
Redaktion Dorsten
Berthold Fehmer (Jahrgang 1974) stammt aus Kirchhellen (damals noch ohne Bottrop) und wohnt in Dorsten. Seit 2009 ist der dreifache Familienvater Redakteur in der Lokalredaktion Dorsten und dort vor allem mit Themen beschäftigt, die Schermbeck, Raesfeld und Erle bewegen.
Zur Autorenseite
Berthold Fehmer