Komiker-Duo begeisterte auf der Kleinkunstbühne

"Programm ohne Mängel"

Die Komiker Helge Thun und Udo Zepezauer alias "das Udo" boten am Freitagabend (20.11.) auf der Erler Kleinkunstbühne im Saal von Brömmel-Wilms ein "Programm ohne Mängel".

ERLE

, 22.11.2015, 18:28 Uhr / Lesedauer: 1 min
Komiker-Duo begeisterte auf der Kleinkunstbühne

Helge Thun (re.) und Udo Zepezauer machten auch als Ostfriesen eine gute Figur.

Es war ein Abend voller Spaß für die Besucher, die sich vor Lachen kringelten, denn Helge und „das Udo“ verstanden es hervorragend, Komik, Gesang und Mimik einzusetzen.

Amüsante Wortwitze und Reimkunst, die beide immer wieder spontan aus den Jackenärmeln schüttelten, begeisterten das Publikum. Beliebt waren die Anagramme, ein privates Hobby von Helge Thun: So wurde aus wie Angela Merkel "klare Mengel" oder aus Sigmar Gabriel "Grabmal riesig".

Leichtes Spiel mit dem Publikum

Leichtes Spiel hatten die Komiker mit dem Erler Publikum, wie Udo Zepezauer bestätigte. "Die Leute hier sind sehr amüsierwillig. Dies merkten wir gleich daran, dass sie nicht überzeugt werden wollten, sondern von der ersten Minuten offen und auf unserer Seite sind", so Helge Thun.

Beide touren seit 14 Jahren und sind immer auf der Suche nach Neuem. So kann es passieren, dass dann auch das Kulturprogramm vom Deutschlandfunk mit in die Sketche eingebaut und parodiert wird. Wie die "B Moll Opus 35 Sonate, dritter Satz des Trauermarsches von Chopin". Hier stellten beide ein Deutschlandfunk-Interview nach, bei dem immer die ersten Takte des Trauermarsches eingespielt wurden. Zepezauer spielte hier Professor Pjotr, der mehrmals bei der Musikbesprechung einschläft und am Ende feststellt: "Das ist kein Trauermarsch, sondern ein Trauer-Arsch".

Improvisationstalent

Flexibilität und komödiantischen Geschickt bewiesen die Wortakrobaten auch in improvisierten Sketchen. Sechs spontan vom Publikum eingebrachte Sätze aus einer aktuellen SMS oder WhatsApp-Nachricht, wurden in eine Geschichte spontan eingebaut. Für das "Duschen vorher wäre auch schön" oder „Alles O.K.. Bein läuft“ kassierte das Duo langanhaltenden Applaus.

Lesen Sie jetzt