Mutige Gänsefamilie watschelt über die Straßen durch Raesfelds Ortskern

Feuerwehreinsatz

Die Raesfelder Feuerwehr hatte am Sonntagmorgen einen besonderen Einsatz: Sie trieb eine siebenköpfige Gänsefamilie zum Wasserschloss zurück.

Raesfeld

, 19.05.2019, 12:30 Uhr / Lesedauer: 1 min
Mutige Gänsefamilie watschelt über die Straßen durch Raesfelds Ortskern

Diese Gänsefamilie, Vater, Mutter und sieben Kinder, erreichte trotz des wagemutigen Ausflugs in den Dorfkern heil wieder die heimatliche Schlossadresse. © Feuerwehr Raesfeld

Wenn Tiere auf Abwege geraten, ist immer tierisch was los. Die neunköpfige Gänsefamilie in Raesfeld hielt am Sonntag die Feuerwehr in Atem.

Gegen 7.30 Uhr informierte ein Raesfelder Bürger die Feuerwehr über eine Gänsefamilie im Bereich der Brökerstegge / B70, das ist mitten im Dorfkern von Raesfeld.

Im Gänsemarsch zurück zum Schloss Raesfeld

Die Feuerwehr traf die Familie im Watschelgang auf der Fahrbahn an.

Da laut Auskunft der Feuerwehr das Einfangen nicht möglich war, entschieden sich die Wehrleute, die Tiere zum Schloss Raesfeld zurückzutreiben. Also ging es im „Gänsemarsch“ über die Brökerstegge, B70, Gartenstraße, Leinenweberstraße, Künnenkamp, Freiter Pättken, Südring, Freiheit zurück zu den Teichanlagen des Wasserschlosses.

Mutter und Vater Gans sowie ihre fünf Nachkömmlinge erreichten so ihr heimatliches Gefilde. Ob sie da bleiben: Das weiß niemand so genau.

Lesen Sie jetzt