Shisha-Rauch und glühende Kohlen: Feuerwehr rückte aus

Feuerwehreinsatz

Die Feuerwehr Raesfeld rückte mit einem großen Aufgebot aus, aber das vermeintliche Feuer in einem Dachgeschoss an der Grünstraße entpuppte sich als Fehlalarm.

Dorsten

, 29.11.2020, 16:50 Uhr / Lesedauer: 1 min
Eine Shisha qualmte in Raesfeld so stark, dass eine Anwohnerin die Feuerwehr rief.

Eine Shisha qualmte in Raesfeld so stark, dass eine Anwohnerin die Feuerwehr rief. © picture alliance/dpa

Die Feuerwehr Raesfeld rückte am vergangenen Samstag mit dem gesamten Löschzug Raesfeld und einer Gruppe des Löschzugs Erle um 18.44 Uhr zur Grünstraße aus. Nach Rauch und Feuerschein im Dachgeschoss hatte eine Bürgerin „folgerichtig die Feuerwehr alarmiert“, wie die Feuerwehr mitteilte.

Jetzt lesen

Vor Ort stellte sich allerdings heraus, dass es ein Fehlalarm war. Mehrere Jugendliche hatten Shisha geraucht und der Qualm war ausgetreten, teilte die Feuerwehr mit. Zudem habe Kohle zum Auskühlen auf dem Fenstersims gelegen, was letztlich zu der Verwechslung geführt habe.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt