Susan Albers zum ersten Mal auf der Erler Kleinkunstbühne

Kleinkunstbühne

Sängerin und Pianistin Susan Albers gastiert am 18. Januar erstmals auf der Erler Kleinkunstbühne. Auch die Bundeswehr weiß ihre Stimme zu schätzen.

Raesfeld

, 08.01.2020, 17:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Sängerin Susan Albers gastiert zum ersten Mal in Erle auf der Kleinkunstbühne.

Sängerin Susan Albers gastiert zum ersten Mal in Erle auf der Kleinkunstbühne. © privat

Eine „Gänsehautstimme“ attestiert Michael Oestreich, Organisator der Erler Kleinkunstbühne, der Künstlerin aus Rhede, die das Publikum in die Welt des Musicals, Jazz, Soul und der Popmusik der letzten Jahrzehnte entführen möchte.

Die Sängerin, die bekannt ist für ihre spannungsvollen und emotionalen Interpretationen, ist hauptsächlich als Frontsängerin der Big Band der Bundeswehr zu sehen und zu hören. Doch sie tritt auch für den Instrumentenhersteller Yamaha Music auf der ganzen Welt auf. Bei „Deutschland sucht den Superstar“ wurde sie 2013 Vierte.

Band begleitet die Sängerin

Am 18. Januar (Samstag) wird sie in Erle von einer kleinen Live-Band unterstützt, dem Schlagzeuger Kenneth Stewart, dem Gitarristen Pat Anthony und Bassist Armand Spee. Die Musiker begleiten Susan Albers bei ihren zeitlosen Darbietungen von Songs, wie „Black Velvet“ von Alannah Myles, über Adele bis hin zu Jesse Js „Killing me Softly“-Version.

Das Konzert beginnt um 20 Uhr in der Gaststätte Brömmel-Wilms, Schermbecker Straße 20 in Erle. Tickets kosten 18 Euro und sind erhältlich in der Gaststätte Brömmel-Wilms, Tel. (02865) 8235 und bei Schreibwaren und Geschenke Brandhorst, Silvesterstraße 8 in Erle.

Lesen Sie jetzt