Die Kölner Band Höhner mit ihrem Sänger Henning Krautmacher (r.) bei einem früheren Auftritt: Auch ihre Gesundheit soll durch Vorsichtsmaßnahmen der Musikveranstalter am Schloss Raesfeld geschützt werden. © picture alliance / Hendrik Schmidt/dpa-Zentralbild/dpa
Coronavirus

Testpflicht trotz Doppelimpfung bei Höhner-Konzert am Schloss Raesfeld

Ein Jahr Vorfreude auf die „Höhner“ und dann das: Bei dem Konzert am Schloss Raesfeld müssen alle Besucher einen negativen Corona-Test vorweisen. Nicht jeder Ticketinhaber zeigt Verständnis.

Ein Dorstener Höhner-Freund ist maßlos enttäuscht: „Wir sind doppelt geimpft. Heute flattert uns ein Schreiben der musik:landschaft Westfalen ins Haus, dass nur Besucher ins Freiluftkonzert am Schloss Raesfeld eingelassen werden, die einen negativen Corona-Schnelltest vorweisen können, der nicht älter als 48 Stunden ist. Dies gilt ausnahmslos – auch für geimpfte und genesene Personen.“ Der Dorstener hat kein Verständnis für die Maßnahme: „Wer hat sich bloß diesen Blödsinn ausgedacht?“

Hochansteckende Delta-Variante kursiert

Sicherheitsvorkehrungen von Anfang an

Über die Autorin
Redakteurin
Seit 20 Jahren als Lokalredakteurin in Dorsten tätig. Immer ein offenes Ohr für die Menschen in dieser Stadt, die nicht meine Geburtsstadt ist. Das ist Essen. Ehefrau, dreifache Mutter, zweifache Oma. Konfliktfähig und meinungsfreudig. Wichtige Kriterien für meine Arbeit als Lokalreporterin. Das kommt nicht immer gut an. Muss es auch nicht. Die Leser und ihre Anliegen sind mir wichtig.
Zur Autorenseite

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.