Viertklässler messen sich bei Fernsehsendung „Luke, die Schule und ich“ mit Prominenten

Fernseh-Quiz

Fünf Viertklässler der Raesfelder Sebastian-Schule bereiten sich derzeit auf ihren Auftritt bei der Sendung „Luke! Die Schule und ich“ vor. Es geht um die Ehre und um 25.000 Euro.

Raesfeld

, 25.03.2019, 16:30 Uhr / Lesedauer: 2 min
Viertklässler messen sich bei Fernsehsendung „Luke, die Schule und ich“ mit Prominenten

Diese fünf Schüler der Sebastian-Schule bereiten sich derzeit auf die Aufzeichnung der Sendung „Luke, die Schule und ich" vor. © Sebastian-Schule

Bei „Luke! Die Schule und ich“ treten Schülerteams gegen Prominente an. Moderiert wird die Sendung, die bei Sat.1 zur Primetime ausgestrahlt wird, von Luke Mockridge, der die Promis so richtig ins Schwitzen bringen will. Deshalb werden die Schüler gecastet, was die Produktionsfirma davidson TV Anfang Februar in Raesfeld übernahm.

35 von 72 Viertklässlern der Raesfelder Schule hatten sich für die Teilnahme an der Show beworben. Die Produktionsfirma entschied sich für Annalena Bone, Joshua Rutten, Julia Sophie Michaelis und Nils Mümken sowie als Reservekandidatin Frieda Nießing. Die anderen Schüler dürfen mit einer Begleitperson kostenlos die Aufzeichnung der Sendung am Mittwoch (27. März) in Köln verfolgen.

Bei „Luke! Die Schule und ich“ geht es darum, dass Promis noch einmal die Schulbank drücken und in einer Sendung mit zwölf Spielrunden ihre Schulzeit nacherleben. Dabei treten sie gegen drei Schülerteams mit je vier Schülern an, die aus der Grundschule, der Mittelstufe und der Oberstufe stammen.

Humor kommt bei Schülern gut an

Die ausgewählten Raesfelder Schüler stammen aus den drei verschiedenen Klassen der Jahrgangsstufe. Um sich besser kennenzulernen, trafen sich Annalena, Frieda, Joshua, Julia Sophie und Nils in den vergangenen Wochen regelmäßig, um sich optimal vorzubereiten. Nichts soll dem Zufall überlassen werden. So gehört ein intensives Studieren der letzten Sendungen dazu. Toll fanden die Sebastian-Schüler Lukes Humor, für den der Moderator 2019 mit dem Deutschen Fernsehpreis in der Kategorie „Beste Moderation Unterhaltung“ ausgezeichnet wurde.

Eine Aufgabe, bei der man Songs weitersingen musste, hätten die Raesfelder Schüler wohl gerne auch bei „ihrer“ Sendung. „Das hätten wir eindeutig besser hinbekommen“, meinten die Fünf übereinstimmend selbstbewusst beim Anschauen der Gesangskünste der Prominenten.

Training für die Sendung

Annalena, Frieda, Joshua, Julia Sophie und Nils tauschten sich über ihre Interessensgebiete und Schwerpunkte aus und trainierten sportliche Aktivitäten im Zusammenspiel. Denn auch „körperliche und künstlerische Ertüchtigung“ stehen bei „Luke! Die Schule und ich“ auf dem Lehrplan.

Vom Einsatz der Raesfelder Schüler sollen auch ihre Mitschüler profitieren. Denn am Ende können die Sebastian-Schüler Geld für den Förderverein der Schule gewinnen. Dafür drücken ihnen Mitschüler, Lehrer und Eltern die Daumen.

Lesen Sie jetzt