Zwei Familien zeigen ihre Garten-Idylle beim Lichterabend

Lichterabend

Auch Herbstzeit ist Gartenzeit: Zum ersten Lichterabend laden die Familien Seggewiß und Baumeister in ihre Gärten ein. Die sind auch im Dunklen ein echter Hingucker.

Raesfeld

, 23.09.2020, 13:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Der Garten der Familie Baumeister ist auch, wenn es dunkel wird, ein echter Hingucker.

Der Garten der Familie Baumeister ist auch, wenn es dunkel wird, ein echter Hingucker. © Gamradt Petra

Die Besucher haben am Freitag von 18 bis 22 Uhr die Gelegenheit, die beiden Gärten „vom Hellen ins Dunkel der Nacht“ zu begleiten. Zum Saisonfinale der Raesfelder Gartentage laden die beiden Familie und das Ortsmarketing Raesfeld ein.

Mit Licht und Feuer werden die Gärten abends illuminiert - Anregungen zur Beleuchtung und Gestaltung eines nächtlichen Gartens gibt’s reichlich. Im Exotengarten Seggewiß, Im Rott 16, geht der Besucher beim Betreten unter den riesigen Blättern der über fünf Meter hohen Bananenpflanzen hindurch in ein Meer aus Palmen, Baumfarnen und Riesengräsern. „Erleuchtet durch Feuer- und Lichtobjekte, sind die Gäste eingeladen, den Alltag für ein paar Stunden zu verlassen“, so die Einladung.

Beleuchteter Schwimmteich

Im Garten Baumeister, Ährenfeld 13, laden abwechslungsreich gestaltete Sitzplätze zum Verweilen in der Dunkelheit ein, die von vielen Lichtern farbenfroh beispielsweise am naturnahen Schwimmteich durchbrochen wird.

Hinsichtlich der Coronasituation bitten Ortsmarketing und Garteneigentümer um Einhaltung der derzeit gültigen Hygiene- und Abstandsregeln. Die Besucher werden angehalten, die Abstandsregeln (1,50 Meter) auf dem Weg zum Garten, im Eingangsbereich und im Garten selbst einzuhalten. Die Anzahl der Besucher pro Garten ist begrenzt. Gegebenenfalls sei eine Mund-Nase-Bedeckung zu tragen.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt