Ein junger Mann mit Bart und Schürze hält eine gusseiserne Schale mit Pommes frites und Mayonnaise in die Kamera.
Setzt auf frische Kartoffeln für seine Pommes: Imbissbuden-Betreiber Patrick Kula aus Recklinghausen. © Christian Pozorski
Mit Video

Patrick Kula aus Recklinghausen verrät das Geheimnis der perfekten Pommes

Jeder kennt sie, fast jeder mag sie. Allerdings gibt es große Qualitätsunterschiede. Zum „Tag der Pommes frites“ begeben wir uns in Recklinghausen auf die Suche nach den perfekten Fritten.

Offiziell hat die „Steigerwurst“ an der Martinistraße in Recklinghausen am Vormittag noch gar nicht geöffnet. Tür und Fenster des kleinen Imbisses stehen aber schon offen. Unter leisem Zischen färben sich die ersten Würstchen des Tages auf der Grillplatte braun. Im Becken der Fritteuse steht ein klarer gelber See aus Öl. Die Betriebstemperatur ist schon fast erreicht. Der Duft weckt Appetit auf ein zweites Frühstück.

Die Frage „Mayo oder Ketchup?“ ist längst entschieden

Über den Autor
Redakteur
Ist davon überzeugt, dass das Leben selbst die besten und bewegendsten Geschichten liefert. Man müsse nur aufmerksam zuhören, beobachten und die richtigen Fragen stellen. Glaubt immer noch, dass es eine gute Idee ist, jenseits der 40 Handball zu spielen. Ist in der Region gerne mit dem Rad unterwegs. Dortmunder Junge, verheiratet, Vater von zwei Söhnen.
Zur Autorenseite

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.