Verkehrsunfall

Autounfall nach Platzregen auf der A1 bei Ascheberg: 25-Jährige schwer verletzt

Nach einem plötzlich einsetzenden Regen geriet eine 25-Jährige mit ihrem Pkw am Freitagabend auf der A1 bei Ascheberg ins Schleudern und prallte gegen die Mittelleitplanke. Sie verletzte sich schwer.
In Oberhausen ist ein 45-Jähriger Autofahrer gegen einen Baum geprallt und gestorben. © picture alliance/dpa

Bei Platzregen Kontrolle über das Auto verloren: Zu einem schweren Verkehrsunfall kam es am Freitagabend (14. Mai) auf der A1 bei Ascheberg in Fahrtrichtung Dortmund. Als gegen 20.20 Uhr Platzregen einsetzte, bremste eine 25-Jährige aus dem Landkreis Steinfurt plötzlich und geriet mit ihrem Mercedes ins Schleudern.

Ihr Wagen prallte gegen die Mittelleitplanke und kam auf dem rechten Fahrstreifen zum Stehen. Die 25-Jährige wurde schwer verletzt mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht, teilte die Polizei Münster mit.

Die junge Frau fuhr auf dem linken Fahrstreifen, als der Regen sie überraschte und sie die Kontrolle über ihr Auto verlor. Sie kam links von der Fahrbahn ab und kollidierte mit der Mittelschutzplanke.

Autobahn bei Ascheberg teilweise gesperrt

Von dort prallte das Fahrzeug ab und kam quer zur Fahrtrichtung auf dem rechten Fahrstreifen der Autobahn zum Stehen. Die Fahrzeugfront zeigt dabei in Richtung Mittelschutzplanke. Durch den Aufprall wurde die 25-Jährige schwer verletzt.

Ihr Fahrzeug musste abgeschleppt werden. Insgesamt entstand ein Gesamtsachschaden von etwa 8.000 Euro, heißt es weiter von der Polizei.

Für die Dauer der Unfallaufnahme, Bergung der Verletzten und Abtransport des verunfallten Fahrzeugs wurde eine Fahrbahn in Richtung Dortmund für etwa eineinhalb Stunden gesperrt. Laut Polizei kam es nicht zu größeren Verkehrsstörungen.