Mit neuen Vorschriften haben Bund und Land die Schutzmaßnahmen gegen das Coronavirus wieder deutlich verschärft. Wir haben in 13 Punkten zusammengefasst, was jetzt genau gilt. © Foto: Crissa auf Pixabay
Coronavirus

Die Corona-Regeln NRW bis zum 21. Dezember in 13 Punkten einfach erklärt

Angesichts exorbitant steigender Corona-Zahlen haben Bund und Land ihre Schutzmaßnahmen verschärft. Wir fassen zusammen, welche Spielregeln in Nordrhein-Westfalen bis zum 21. Dezember gelten.

Das neue Infektionsschutzgesetz des Bundes tritt am Mittwoch (24. November) ebenso in Kraft wie die neue Coronaschutzverordnung für Nordrhein-Westfalen. Wir fassen in 13 Punkten zusammen, welche Regeln ab sofort bis zum 21. Dezember zu beachten sind.

1. Busse und Bahnen

2. Arbeitsplatz

3. Gastronomie, Hotels etc.

4. Kultur, Sport und Freizeit

5. Discos, Clubs, Tanzveranstaltungen etc.

6. Versammlungen, Bildungsveranstaltungen etc.


7. Trauungen, Beerdigungen, berufsbedingte Übernachtungen


8. Große Veranstaltungen

9. Kontrolle und Überprüfung der Regeln


10. Maskenpflicht

11. Kinder und Jugendliche

12. Kontrollpflichten

13. Die neuen, vom Bund festgelegten Grenzwerte

Über den Autor
Redakteur
Ulrich Breulmann, Jahrgang 1962, ist Diplom-Theologe. Nach seinem Volontariat arbeitete er zunächst sechseinhalb Jahre in der Stadtredaktion Dortmund der Ruhr Nachrichten, bevor er als Redaktionsleiter in verschiedenen Städten des Münsterlandes und in Dortmund eingesetzt war. Seit Dezember 2019 ist er als Investigativ-Reporter im Einsatz.
Zur Autorenseite

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.