Erst machtlos, dann machtbesessen: So hat die Katholische Kirche ihre Gläubigen verloren

Redakteur
Nicht nur Frauen fühlen sich von der Kirche mundtot gemacht und kämpfen für grundlegende Reformen. Viele andere aber haben längst aufgegeben und die Kirche frustriert verlassen. Wie konnte es dazu kommen? Was ist passiert, wo doch die einfache Botschaft Jesu noch immer Menschen anspricht? Ein Erklärungsversuch.
Nicht nur Frauen fühlen sich von der Kirche mundtot gemacht und kämpfen für grundlegende Reformen. Viele andere aber haben längst aufgegeben und die Kirche frustriert verlassen. Wie konnte es dazu kommen? Was ist passiert, wo doch die einfache Botschaft Jesu noch immer Menschen anspricht? Ein Erklärungsversuch. © picture alliance/dpa
Lesezeit

„Der Sabbat ist für den Menschen da, nicht der Mensch für den Sabbat“

Jesu Botschaft wird zur Bedrohung für die Etablierten

Regelwerke, Normen, Gesetze

Überarbeitete Version

„Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen“

Missbrauchsskandal als Offenbarungseid

Sehnsucht nach dem, was dem Leben Sinn und Tiefe gibt