Die drei Brüder Dominik, Jan und Sven (v.l.) arbeiten seit dem schweren Unwetter täglich im Haus an der Oberahnerstraße. Dabei bekommen sie auch Hilfe von Menschen, mit denen sie vorher nur eine Rivalität verband.
Die drei Brüder Dominik, Jan und Sven (v.l.) arbeiten seit dem schweren Unwetter täglich im Haus an der Oberahnerstraße. Dabei bekommen sie auch Hilfe von Menschen, mit denen sie vorher nur eine Rivalität verband. © Lukas Wittland
Video

Flutkatastrophe in Hagen: Drei Brüder bekommen Hilfe von alten Rivalen

Nach dem schweren Unwetter in Hagen stand das Wasser meterhoch im Haus von Familie Fischer. Drei Brüder stemmen sich gegen Schlamm und Verwüstung – und bekommen dabei Hilfe von alten Rivalen.

Das Unwetter der vergangenen Tage hat in Hagen-Hohenlimburg schwere Schäden hinterlassen. Das Erdgeschoss im Haus von Dominik Fischer ist nach Wassermassen und Schlammlawinen unbewohnbar. Gemeinsam mit seinen Brüdern versucht er der Zerstörung Herr zu werden.

Ihre Autoren
Redakteur
Als gebürtiger Dortmunder bin ich großer Fan der ehrlich-direkten Ruhrpott-Mentalität. Nach journalistischen Ausflügen nach München und Berlin seit 2021 Redakteur in der Dortmunder Stadtredaktion.
Zur Autorenseite
Redakteur
Kevin Kindel, geboren 1991 in Dortmund, seit 2009 als Journalist tätig, hat in Bremen und in Schweden Journalistik und Kommunikation studiert.
Zur Autorenseite

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.