Im Ruhrgebiet gibt es ein paar neue Restaurants, die mit Sicherheit Ihre Geschmacksnerven treffen. © Pexels
Freizeittipps NRW

Kulinarische Entdeckungsreise: 6 neue Restaurants im Ruhrgebiet

Durch Corona mussten leider viel zu viele Lokale schließen – gleichzeitig hieß das aber auch, dass Platz für Neues gemacht wird. Die Gunst der Stunde haben diese sechs Restaurants genutzt.

Klassisch italienisch, Burger mit Eventatmosphäre oder schicke 8-Gänge-Menüs: Im Ruhrgebiet findet jeder etwas für sein Gusto. Aktuell sind diese Lokale „in aller Munde“:

[mod] by Sven Nöthel | Duisburg

Fangen wir gleich mit dem exquisitesten neuen Lokal im Pott an. Sven Nöthel ist Sternekoch – und das schmeckt und sieht man. Zur Wahl steht das 4-, 6- oder 8-Gang-Menü „Beete & Bauer“ oder alternativ das 6-Gang-Menü „Acker & Saat“. Passend dazu gibt es vier, sechs oder acht Gläser Wein, die besser kaum harmonieren könnten.

Wer lieber selbst aussuchen mag, kann jeweils zwischen drei Vorspeisen, Zwischengängen, Hauptgängen und Desserts sein Menü selbst zusammenstellen. Die Zutaten sind so spannend wie appetitlich.

Grafschafter Str. 197A, 47199 Duisburg, mod-dining.com

60 Seconds to Napoli | Essen

In Dortmund getestet, dann für richtig gut befunden, nun nach Essen-Rüttenscheid expandiert: „60 Seconds to Napoli“ ist der neuste Trenditaliener, bei dem die Pizza automatisch Urlaubsflair verbreitet. Im Nachgang ein süßes Dessert mit hervorragendem Kaffee – mehr braucht es nicht. Der Name hat übrigens seinen Ursprung in der Machart: 72 Stunden Teigruhe, 60 Sekunden Backzeit bei 485 Grad.

Rüttenscheider Str. 199, 45131 Essen, 60secondstonapoli.de

ADAC eSports-Lounge | Essen

eSport? Reden wir nicht gerade von Restaurants? Doch. In Essen wird sich nun an ein ganz besonderes Konzept gewagt, denn in der frisch eröffneten „ADAC eSports-Lounge“ kann in aufwändigen und technisch hochkarätigen Sitzen erst ein Formel-1-Videospiel mit möglichst authentischem Gefühl gezockt werden, bevor es anschließend Burger und anderes typisch-amerikanisches Soulfood gibt. Ein wenig wahnwitzig, aber auf jeden Fall einen Blick wert.

Nordhofstraße 2, 45127 Essen, esports-lounge-essen.de

Lust auf was Neues und Unbekanntes? Wir haben schöne Ideen für Sie. © Pexels © Pexels

The Pasta Heaven | Dortmund

Nudeln kann man auch zuhause machen? Stimmt, aber wir wetten, dass es hier mindestens drei Kombinationen gibt, die Sie so noch nicht probiert haben. Zum Beispiel Tagliatelle mit weißer Trüffelcreme, Penne mit BBQ-Cola-Sauce oder ein Gericht mit Ziegenkäse und Orange. Die Drinks sind auch nicht außer acht zu lassen. An manchen Abenden legt ein Live-DJ auf. Ja, auch Pasta lässt sich immer wieder neu entdecken.

Kleppingstraße 22a, 44135 Dortmund, thepastaheaven.de

Il Tappo | Dortmund

Was klassisch und nach einem alteingesessenen Restaurant klingt, ist nur halb richtig: Klassisch ist es im „Il Tappo“ nämlich allemal, neu dabei ist der Italiener mit Venedig-Feeling aber trotzdem. Erst seit Anfang September kann man im Saarlandstraßenviertel hier dinieren. Begeistert sind die Gäste aber jetzt schon.

Vom geliebten Antipastiteller über Sardinen und Schnecken bis hin zum Risotto mit Steinpilzen und Scampis – hier läuft einem sofort das Wasser im Mund zusammen.

Plauener Str. 2, 44139 Dortmund, iltappo-dortmund.de

Emma‘s | Bochum

Möchte man sich nicht festlegen, ist das „Emma‘s“ in Bochum wohl der Allrounder unter den neuen Restaurants. Hier gibt es Manchegokäse im Schinkenmantel oder Kürbissuppe zur Vorspeise, als Hauptgang Sauerbraten, Wolfsbarschfilet, Hirschrücken oder Wienerschnitzel und zum Abgang eine Nougat Mascarpone Creme mit Pflaumenkompott. Eine kleine, aber wirklich leckere Auswahl, bei der jede Wahl die richtige ist.

Hellweg 28-30, 44787 Bochum, emmas-bochum.de

Corona-Newsletter

Alle wichtigen Informationen, die Sie zum Leben in der Corona-Pandemie benötigen, sammeln wir für Sie im kostenlosen Corona-Newsletter. Jetzt abonnieren!

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.