Unfall

Nächtliche Flucht vor Polizei – Fahrer schaltet Licht aus und kracht gegen Baum

Im Sauerland ist ein junger Autofahrer in der Nacht vor einer Polizeikontrolle geflüchtet. Dabei schaltete er das Licht an seinem Wagen aus - und krachte gegen einen Baum.
© picture alliance/dpa

Auf der Flucht vor einer Polizeikontrolle hat ein junger Autofahrer in Kirchhundem im Sauerland nachts einfach das Licht an seinem Wagen ausgeschaltet und ist in einem Wald gegen einen Baum geprallt.

Fahrer war stark betrunken

In dem Wald verlor der 21-Jährige nach Angaben der Polizei die Kontrolle über sein Fahrzeug. Der Vorfall ereignete sich in der Nacht zu Sonntag. Der junge Mann war demnach stark betrunken, blieb aber unverletzt.

Im Auto waren noch zwei Mitfahrer, von denen einer durch den Aufprall leichte Verletzungen erlitt und in ein Krankenhaus kam. Den Fahrer erwartet ein Strafverfahren. Zudem wurde sein Führerschein sichergestellt.

dpa