Wie sich die Corona-Pandemie in den nächsten Wochen entwickelt, ist völlig offen. Aktuell gleicht das Navigieren durch die Schutzmaßnahmen einer Autofahrt durch dichten Nebel.
Wie sich die Corona-Pandemie in den nächsten Wochen entwickelt, ist völlig offen. Aktuell gleicht das Navigieren durch die Schutzmaßnahmen einer Autofahrt durch dichten Nebel. © picture alliance/dpa
Corona-Wochenbilanz

Neuinfektionen im Steilflug – doch eine Zahl besser als seit fast sechs Monaten

Die Corona-Wochenbilanz zeichnet ein höchst widersprüchliches Bild. Auf der einen Seite steigt die Zahl der Neuninfektionen rasant, auf der anderen Seite gibt es eine extrem positive Nachricht.

Wovor alle Verantwortlichen seit Wochen gewarnt haben, lässt sich jetzt auch in den Zahlen der zurückliegenden Woche ablesen. Die Zahl der Neuinfektionen mit dem Coronavirus steigt derzeit in einem exponentiellen Maße und scheint unaufhaltsam in die Höhe zu schießen. Insgesamt registrierte das Robert-Koch-Institut (RKI) in der Woche vom 22. bis 29. März 115.048 neue Fälle. Das sind noch einmal 23.672 mehr als in der Woche zuvor. Damit hat sich der Anstieg neuer Fälle weiter beschleunigt, denn in der vergangenen Woche lag der Anstieg gegenüber der Vorwoche erst bei 20.720.

Über den Autor
Redakteur
Ulrich Breulmann, Jahrgang 1962, ist Diplom-Theologe. Nach seinem Volontariat arbeitete er zunächst sechseinhalb Jahre in der Stadtredaktion Dortmund der Ruhr Nachrichten, bevor er als Redaktionsleiter in verschiedenen Städten des Münsterlandes und in Dortmund eingesetzt war. Seit Dezember 2019 ist er als Investigativ-Reporter im Einsatz.
Zur Autorenseite
Ulrich Breulmann

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.