Wetter

Rekordhitze in NRW: Neue Temperaturrekorde in einigen Städten erwartet

Die Temperaturen in NRW werden am Dienstag (15.9.) in einigen Städten möglicherweise Rekorde brechen. Für die Tage danach kündigen die Meteorologen ebenfalls gutes Wetter an.
Viele Freibäder haben schon wieder geschlossen - doch wer kann, sollte die schönen Tage im September noch einmal zum Schwimmen nutzen. © picture alliance/dpa

In Nordrhein-Westfalen könnte es am Dienstag bei höchst sommerlichen Temperaturen stellenweise zu Rekorden kommen. Der Deutsche Wetterdienst rechnet entlang des Rheins etwa in Köln oder Aachen mit Werten von bis zu 34 Grad. Vereinzelt werde womöglich auch die 35-Grad-Marke erreicht, sagte eine Sprecherin. „Es wird der heißeste Tag in dieser Woche.“

Eine schwache Kaltfront werde am Mittwoch erste leichte Abkühlung um zwei bis drei Grad bringen. Am Donnerstag sei noch mit einer Spanne von 20 bis 24 Grad in NRW zu rechnen.

Arnsbergs Rekordmarke liegt am höchsten

Um Rekorde aufzustellen, müsste Düsseldorf am Dienstag mehr als 32,9 Grad schaffen – die bisher höchste Temperatur im September, wie der Wetterdienst erläuterte. Der Monatsrekord in Duisburg würde bei mehr als 33,6 Grad übersprungen. Und Arnsberg müsste sogar über die 34,6-Grad-Messlatte hinauskommen.

dpa

Corona-Newsletter

Alle wichtigen Informationen, die Sie zum Leben in der Corona-Pandemie benötigen, sammeln wir für Sie im kostenlosen Corona-Newsletter. Jetzt abonnieren!

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.