Der zweite Untergang: „Die Titanic wird mit jedem Jahr zerbrechlicher“

Chefredakteur
Titanic-Untergang
Das Wrack der Titanic liegt 3800 Meter unter der Wasseroberfläche auf dem Grund des Nordatlantik. Jens Ostrowski und Brigitte Saar sprechen über den Zustand des Schiffs. © dpa
Lesezeit

Vor 110 Jahren kollidierte die Titanic mit einem Eisberg, brach unter der Last des einströmenden Wassers in zwei Teile und sank 3800 Meter tief auf den Grund des Nordatlantik. Knapp 1500 Menschen starben. Erst 1985 wurde das Wrack von dem amerikanischen Tiefseeforscher Robert Ballard entdeckt.

Zwölf Jahre später tauchte Brigitte Saar für eine TV-Sendung in einem U-Boot selbst zum Wrack der Titanic. Im Videogespräch mit Chefredakteur Jens Ostrowski spricht sie über das berühmteste Schiffswrack der Welt.