Dennis Schulz (M.) und der TuS Sythen haben noch einen Spieler von Concordia Flaesheim verpflichtet. © Jürgen Patzke
Fußball: Kreisliga A

Der TuS Sythen verpflichtet einen Spieler von Concordia Flaesheim

Neuzugang Nummer vier für den TuS Sythen kommt von Concordia Flaesheim. Schon im vergangenen Jahr wollte Dennis Schulz ihn holen, im zweiten Versuch hat es jetzt geklappt.

23 Spieler hatte Dennis Schulz als Trainer des TuS Sythen in der annullierten Spielzeit 2020/21 zur Verfügung. In der kommenden Saison werden es mehr sein. Alle Spieler bleiben, drei Neuzugänge waren schon länger fix. Nun kann der Verein auch noch eine vierte Neuverpflichtung vermelden – der Neue kommt von Concordia Flaesheim.

Janik Bilzer verlässt im Sommer A-Ligist Flaesheim und wechselt zum ebenfalls in der Kreisliga A spielenden TuS Sythen. Der Torhüter spielte zuletzt vier Jahre lang für die Concordia. 2017 war er vom TuS Haltern am See gekommen, wo er in der Saison 2016/17 19 Mal für die dritte Mannschaft in der Kreisliga B zum Einsatz kam.

Bei Flaesheim kam Bilzer zuletzt allerdings gar nicht mehr zum Zuge, die Konkurrenz war mit Stephan Koch und Tim Bergjürgen zu groß. „Zwischendurch hatte er dann auch noch eine Handverletzung“, erzählt Sythens Trainer Dennis Schulz.

Offener Kampf um die Torhüterposition beim TuS Sythen

Schon im vergangenen Jahr habe er versucht, Janik Bilzer nach Sythen zu lotsen. „Damals wollte er aber in Flaesheim bleiben.“ Jetzt versuchte Schulz es wieder – diesmal mit Erfolg. Dank der Verpflichtung des jungen Torhüters hat der A-Ligist nun drei Keeper im Kader.

Janik Bilzer (2.v.l.), hier noch im Trikot des TuS Haltern am See, kehrt zu seinem ersten Jugendverein zurück.
Janik Bilzer (2.v.l.), hier noch im Trikot des TuS Haltern am See, kehrt zu seinem ersten Jugendverein zurück. © Manfred Rimkus (Archiv) © Manfred Rimkus (Archiv)

„Wenn du drei hast, ist das Luxus“, hatte Dennis Schulz vor einigen Wochen, angesprochen auf die ideale Kadergröße, gesagt. Nun wird er – wenn alles normal läuft – auch immer zwei Torhüter zur Verfügung haben, wenn einer mal ausfällt. Das wird sogar gleich zum Saisonstart der Fall sein.

Denn Philipp Berten ist nach seiner Roten Karte im letzten Sythener Spiel vor dem Lockdown noch gesperrt, wird die ersten drei Partien der neuen Saison verpassen. „Dementsprechend werden die anderen beiden gute Chancen zum Start haben“, sagt er.

Wenn wieder alle drei Keeper spielberechtigt sind, soll es einen offenen Kampf um den Platz im Tor geben. „Danach ist es sehr offen, da kommt es dann drauf an, wer sich wie gut präsentiert“, so Dennis Schulz.

Über den Autor
Redakteur
Erst als Praktikant, dann als freier Mitarbeiter und nach dem Volontariat seit 2021 als Redakteur für Lensing Media im Einsatz. Am liebsten im Lokalsport unterwegs - denn abseits der reinen Ergebnisse hat jedes Spiel und jeder Sportler eine spannende Geschichte zu erzählen.
Zur Autorenseite
Pascal Albert

Corona-Newsletter

Alle wichtigen Informationen, die Sie zum Leben in der Corona-Pandemie benötigen, sammeln wir für Sie im kostenlosen Corona-Newsletter. Jetzt abonnieren!

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.