Schalke 04

Ailton rollt bei den vergebenen Chancen von Polter mit den Augen

Prominenter Zaungast beim Schalker 5:0-Pokalerfolg gegen den Bremer SV in Oldenburg war der frühere Bundesliga-Torschützenkönig Ailton. Ihn brachte ein Schalker Stürmer zur Verzweiflung.
Ailton sah sich das Pokalspiel zwischen dem Bremer SV und Schalke 04 an. © dpa

Ailton hat nichts von seiner Popularität eingebüßt. Beim Schalker 5:0-Pokalerfolg in Oldenburg gegen den Bremer SV wurde der frühere Mittelstürmer, der ja auch in der Saison 2004/2005 in Schalker Diensten stand, von den Zuschauern bejubelt.

Der Brasilianer lebt in Bremen, so dass er nicht nur Werder, sondern auch den kleineren Bremer SV intensiv verfolgt. Zahlreiche Selfiewünsche musste der 49-Jährige erfüllen. Keine Person erhielt vom „Kugelblitz“ eine Absage.

Ailton rollte allerdings mit den Augen, als er sah, wie viele hochkarätige Möglichkeiten Schalkes Stürmer Sebastian Polter vergab. Da ging ihm vielleicht durch den Kopf, dass er während seiner aktiven Zeit sicherlich den einen oder anderen Treffer gemacht hätte.

Der Brasilianer ist immer noch ein Spaßvogel. Den Eisverkäufer fragte er tatsächlich mit todernster Miene: „Nehmen Sie auch eine EC-Karte?“ Danach folgte das spitzbübische Ailton-Lächeln. Der Mann ist und bleibt ein Original.

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.