Schalke 04

Auf diese Erfahrung hätte Schalkes Leihspieler Harit gern verzichtet

Es läuft nicht rund für die meisten ausgeliehenen Schalker Spieler. Zuletzt gab es mehr Niederlagen als Siege. Und Amine Harit machte eine Einfahrung, auf die er lieber verzichtet hätte.
Marseilles Dimitri Payet reagiert, nachdem er von einer vollen Wasserflasche verletzt wurde. © dpa

Denn als erste Enttäuschung musste er verdauen, dass er für Olmpique Marseille in Lyon nur auf der Ersatzbank saß. Doch was kurz danach folgte, war viel schlimmer.

Die Partie von Olympique Marseille in Lyon musste zunächst für fast zwei Stunden unter- und am Ende dann abgebrochen worden. Der Grund: Marseilles Mittelfeldspieler Dimitri Payet wurde bereits in der dritten Minute von einer gefüllten Wasserflasche, geworfen von einem Anhänger der Gastgeber, am Kopf getroffen.

Niederlage für Matondo

Rabbi Matondo durfte hingegen von Beginn an ran, verpasste mit Cercle Brügge aber den dritten Saisonsieg. Im Heimspiel gegen Sporting Charleroi gab es eine 1:2-Niederlage, bei der der Flügelspieler 72 Minuten am Ball war.

Mit Besiktas Istanbul unterlag Can Bozdogan bei Alanyaspor mit 0:2. Im Duell mit dem Tabellenvierten wurde der 20-Jährige zu Beginn der zweiten Halbzeit eingewechselt. Levent Mercan konnte sich indes über einen Sieg freuen. Bei Fatih Karagümrüks 3:1-Erfolg bei Kasimpasa kam er jedoch nicht zum Einsatz.

Norwich City feierte den zweiten Sieg in Folge. Ozan Kabak wirkte beim 2:1-Erfolg gegen Southampton jedoch nicht mit. Der türkische Nationalspieler, der bereits in der letzten Partie wegen eines Infekts gefehlt hatte, stand nicht im Aufgebot. Auch Nassim Boujellab zählte nicht zum Ingolstädter Kader beim 1:1 gegen Karlsruhe.