Büskens nicht mehr auf der Schalke-Bank? Würfel offenbar gefallen - Reis ordnet Besetzung neu

freier Mitarbeiter
Trainerbank FC Schalke 04
Ganz schön viel Betrieb auf der Schalker Trainerbank - das wird sich ändern: Angeblich soll auch Mike Büskens (2. v. l.) seinen Platz dort während der Schalker Spiele räumen müssen. © Tim Rehbein/RHR-FOTO
Lesezeit

Dass ihm auf der Schalker Trainerbank während der Spiele etwas zu viel Betrieb sei, hatte Thomas Reis schon kurz nach seinem Amtsantritt erklärt – und eine neue, verschlankte Besetzung angekündigt. Nun sind die Würfel offenbar gefallen.

Asamoah weiter auf der Bank

Laut „Bild“ gibt es dabei eine überraschende und irgendwie auch spektakuläre Änderung: Demnach soll Aufstiegstrainer Mike Büskens während der Schalker Spiele nicht mehr auf der Bank, sondern dann wohl eher auf der Tribüne sitzen.

Team-Manager Gerald Asamoah soll dem Bericht zufolge dagegen weiter auf der Schalker Bank sitzen, wenn die Königsblauen um den Klassenerhalt kämpfen. Angeblich sollen auch die beiden Zeugwarte während der Spiele ihren Bank-Platz räumen.

Heute Trainingsstart

Am heutigen Donnerstag startet Schalke um 11 Uhr wieder mit dem Training. Dann wird Thomas Reis seine Entscheidungen sicherlich begründen und auch erklären, ob mit dem Bank-Rückzug von Mike Büskens auch eine grundlegende Änderung von dessen Aufgaben verbunden ist.

Reis, Nachfolger von Frank Kramer, hatte mit Markus Gellhaus seinen Vertrauten aus Bochumer Zeiten als Co-Trainer mit zum FC Schalke 04 gebracht.