Schalke 04

Dem Ex-Schalker Max Meyer droht der nächste Nackenschlag

Max Meyer galt als großes Talent des FC Schalke 04. Von dieser Einschätzung ist kaum noch etwas übrig geblieben. Die Karriere des gebürtigen Oberhauseners ist längst ins Stocken geraten.
Auch bei Crystal Palace wurde der frühere Schalker Max Meyer nicht glücklich. © dpa

Auch Norbert Elgert, der wohl wichtigste Förderer der Karriere von Max Meyer, kann den sportlichen Absturz seines früheren Schützlings nicht verhindern. Nach seinem Abschied vom FC Schalke 04 hielt Elgert zwar zu Meyer wie zu vielen seiner Schützlingen den Kontakt, aber der Mittelfeldspieler muss eine Enttäuschung nach der nächsten verkraften.

Bei Fenerbahce Istanbul steht der ehemalige Schalker vor dem Aus. Der türkische Großverein nimmt den Mittelfeldspieler nicht mal mehr mit ins Trainingslager ins österreichische Graz.

Marktwert rapide gesunken

Dem ehemaligen Schalker droht die nächste lange Frust-Saison, denn sein Vertrag in Istanbul läuft noch ein Jahr. Dass er für den Klub nochmal aufläuft, scheint recht unwahrscheinlich, denn für seine Position wurde Ex-BVB-Spieler Emre Mor verpflichtet.

Für den viermaligen Nationalspieler ist es die nächste bittere Etappe einer Karriere, die ihn ganz nach oben führen sollte und in einem krachenden Absturz endete. Sein Marktwert liegt nur bei 500.000 Euro. Vor einigen Jahren waren es noch zwischen 15 und 20 Millionen Euro.

Meyer hat nach seinem Abschied aus Schalke frustriende Wanderjahre hinter sich. Sein Berater Roger Wittmann charakterisierte ihn einst als „Weltklassespieler“, was in der Branche längst mit Hohn und Spott kommentiert wird. Wie es für Meyer weiter geht, ist völlig offen.

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.