Zweikampfstarke „Wölfe“: Das bekam Schalke (hier Levant Mercan gegen Wout Weghorst) schon im Juni zu spüren, als der VfL mit 4:1 bei den Königsblauen gewann. © dpa
Schalke 04

Im Stimmungshoch: Schalke sendet vor Wolfsburg-Spiel Lebenszeichen

Vor dem Heimspiel gegen Wolfsburg (Sa., 15.30 Uhr/Sky) ist das Kellerkind endlich mal wieder vorsichtig optimistisch. Ralf Fährmanns Laune wird sich diesem Stimmungshoch nicht anpassen können.

Der beste Weg, um sich aus den Negativ-Schlagzeilen zu befreien? Richtig: Man überlässt anderen dieses sensible Feld. Und wenn eine deutsche Fußball-Nationalmannschaft mit 0:6 in Spanien untergeht, müssen auch Schalker Angelegenheiten der nationalen Empörungswelle weichen. Also konnte Schalkes Trainer Manuel Baum seine Mannschaft in aller Ruhe auf das Heimspiel gegen den VfL Wolfsburg vorbereiten.

Der Glaube ist zurück

„Wir leben wieder“

Zweikampfstarke „Wölfe“

Keine Überraschung im Tor

Über den Autor
freier Mitarbeiter

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.