Schalke 04

Nächstes Schalker Auswärtsspiel ist vor großer Kulisse möglich

Wenn der FC Schalke 04 am 15. Oktober in Hannover antritt, müssen sich Terode und Co. auf eine große Zuschauerkulisse einstellen. 49.000 Fans sind möglich.
Volle Hütte in Hannover: Gegen Schalke sind 49.000 Fans in der HDI Arena zugelassen. © dpa

Fußball-Zweitligist Hannover 96 darf gegen den FC Schalke 04 am 15. Oktober das Stadion wieder komplett auslasten. Nach Club-Angaben hat die niedersächsische Landesregierung die Erlaubnis erteilt, dass der Verein erstmals seit Beginn der Coronavirus-Pandemie wieder mit 49.000 Zuschauern über die volle Arena-Kapazität verfügen darf. Voraussetzung dafür ist der 2G-Status: Die Fans müssen geimpft oder genesen sein.

„Die Entscheidung ist ein Zeichen des Vertrauens der Landesregierung gegenüber Hannover 96 sowie gegenüber unseren Zuschauern und Fans“, sagte 96-Geschäftsführer Martin Kind. Für die Partie gegen den Bundesliga-Absteiger sind bislang rund 25.000 Tickets abgesetzt worden.

Dauerkartenbesitzer kehren zurück

Auch bei Schalker Heimspielen geht es weiter in Richtung Normalität. Ab dem kommenden Heimspiel gegen Dynamo Dresden kehren Dauerkartenbesitzer auf ihre Plätze in der Arena zurück.

In einem Schreiben an alle Ticketinhaber heißt es: „Wir dürfen euch endlich wieder auf eurem Platz begrüßen.“ Hintergrund ist die neue Corona-Schutzverordnung des Landes Nordrhein-Westfalen, die es den Schalkern erlaubt, die heimische Arena wieder zu 90 Prozent zu füllen. Für die Königsblauen heißt das: 54.000 Zuschauer dürfen zum Heimspiel gegen Dresden am 23. Oktober (20.30 Uhr/Sky und Sport1) im Stadion dabei sein.