Ozan Kabak (Mitte, hier im Champions-League-Spiel des FC Liverpool gegen Real Madrid): Schalkes einzige Aktie bei der Europameisterschaft. © dpa
Schalke 04

Ozan Kabak ist Schalkes einzige „Aktie“ bei der Europameisterschaft

Große internationale Turniere sind regelmäßig auch ein Schaulaufen für die Akteure auf dem Transfermarkt. Bei der nun beginnenden EM ist aus Schalker Sicht besonders Ozan Kabak interessant.

Schalkes sportlicher Abstieg lässt sich auch an der Anzahl der EM-Spieler der Königsblauen ablesen. Bei der am Freitag beginnenden Europameisterschaft wimmelt es zwar quer durch zahlreiche Nationalen von Ex-Schalkern, „aktive“ Schalker sind allerdings rar gesät.

Matondo „gestrichen“

Kabak hat Vertrag bis 2024

Klopp verzichtete auf Kauf

Über den Autor
freier Mitarbeiter

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.