Schalke 04

Personal, Form, Ausgangslage – Infos zum Schalker Spiel gegen Kiel

Am 19. Spieltag der Zweiten Bundesliga hat Schalke ein Heimspiel - 750 Zuschauer sind gegen Holstein Kiel in der Veltins-Arena zugelassen. Das Hinspiel gewannen die Königsblauen mit 3:0.
Da geht‘s lang Richtung Erste Liga: Victor Palsson will mit Schalke gegen Holstein Kiel die Aufstiegs-Aufholjagd beginnen. © RHR

Gegen Holstein Kiel will Schalke 04 mit einem Sieg gut in das neue Jahr starten. Dabei wird Trainer Dimitrios Grammozis seine Mannschaft auf einigen Positionen wohl neu besetzen.

Wann, wo und gegen wen spielt Schalke 04 heute?

13.30 Uhr, Veltins-Arena: Schalke 04 – Holstein Kiel

Die Ausgangslage:

Schalke ist auf Schlagdistanz zu den direkten Aufstiegsplätzen. Öffentlich wird zwar nicht vom Aufstieg gesprochen, aber dass die Königsblauen alles daransetzen werden, um dieses Ziel zu erreichen, ist Fakt. Das wird auch durch die Transferpolitik deutlich. Zwei neue Spieler sind bereits verpflichtet, um den Kader in der Qualität und der Breite zu verbessern.

Kiel hat einen Fehlstart in die Saison hingelegt, der im Rücktritt von Trainer Ole Werner seinen negativen Höhepunkt fand. Ein wesentlicher Grund war der Wechsel einiger Leistungsträger. Unter Trainer Marcel Rapp haben sich die „Sörche“ sportlich stabilisiert und wollen so schnell wie möglich ins gesicherte Mittelfeld. Mit der bisherigen Ausbeute von 21 Punkten sind die Verantwortlichen an der Förde nicht zufrieden.

Welche Spieler fallen aus?

Schalke 04: Mehmet Can Aydin (Oberschenkelverletzung), Marcin Kaminski (Covid-19), Marvin Pieringer (Sperre nach fünfter Gelber Karte), Michael Langer (Aufbautraining nach Kreuzbandriss)

Holstein Kiel: Noah Awuku (Aufbautraining nach Kreuzbandriss), Lewis Holtby, Phil Neumann, Fabian Reese, Holmbert Aron Fridjonsson, Fiete Arp (alle Covid-19), Johannes van den Bergh (Aufbautraining nach Mittelhandbruch), Simon Lorenz (Fußbeschwerden). Der Einsatz von Steven Skrzybski ist wegen einer Muskelverletzung fraglich.

So lief das Hinspiel:

Schalke gelang ein Blitzstart und ging schon nach zwei Minuten durch Simon Terodde in Führung. Der Torjäger knipste auch in der 21. Minute zum 2:0. Eine Vorentscheidung war damit jedoch längst nicht gefallen, weil die Kieler sich zahlreiche Torchancen erspielten. 23:9 lautete hier die Statistik für die Gastgeber. Doch diese Überlegenheit half ihnen nicht, als Marius Bülter (68.) das 3:0 gelang, war die Begegnung entschieden.

Was sagen die Trainer vor dem Spiel:

Dimitrios Grammozis, FC Schalke 04: „Die Kieler haben eine gute Mannschaft. Dass unsere Kulisse nicht da ist, tut weh. Unsere Fans sind ein Faustpfand. Wir müssen uns deshalb untereinander auf dem Platz noch mehr pushen. Ganz neu wird die Situation aber nicht für uns. Die Jungs kennen eine fast komplett leere Arena bereits vom Abschlusstraining, das wir vor jedem Heimspiel in der Arena absolvieren.Wir müssen von Anfang an Gas geben. Uns wird nichts geschenkt. Das wissen die Jungs aber auch. Deshalb bin ich davon überzeugt, dass wir eine gute Leistung gegen Kiel abliefern werden“.

Marcel Rapp, Holstein Kiel: „Wir haben einen Tick zu wenig Punkte, aber wir sind auf einem guten Weg. Bisher schießen wird zu wenig Tore, obwohl wir uns viele Chancen herausarbeiten. Trotz einiger Ausfälle bekommen wir immer noch eine gute Mannschaft zusammen und wollen nach Möglichkeit gewinnen“.

Mögliche Aufstellungen:

Schalke 04: Fraisl – Thiaw, Itakura, Lode – Palsson – Vindheim, Ouwejan – Zalazar, Idrizi – Bülter, Terodde

Holstein Kiel: Dähne – Carrera, Wahl, Thesker – Korb, Mühling, Porath, Sterner – Skrzybski – Bartels, Pichler

Wo wird das Spiel im TV gezeigt?

Sky zeigt die Partie live. Anstoß: 13.30 Uhr

Unsere Berichterstattung:

Live-Ticker ab 13.15 Uhr, nach dem Spiel Einzelkritik, Spielbericht, Stimmen, Bildergalerie, Schalke-Talk. Alles auf www.ruhrnachrichten.de

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.