Fassungslos: Amine Harit. © dpa
Schalke 04

Schalke 04 und der nächste Tiefpunkt

Was für eine Enttäuschung: Schalke 04 verliert das Heimspiel gegen den 1. FC Köln mit 1:2 (0:1) und beendet die Bundesliga-Hinrunde erstmals nach 27 Jahren wieder als Tabellenletzter.

Jubelschreie hallten durch die leere Arena, so laut, dass sie vielleicht sogar noch bis zur Glückauf-Kampfbahn zu hören waren. Aber sie kamen nicht von den Spielern des FC Schalke 04, sondern von denen des 1. FC Köln. Die konnten ihr Glück nach dem 2:1 (1:0)-Sieg auf Schalke kaum fassen.

„Noch 17 Spiele“

Schwere Hypothek

Gross bleibt Optimist

Über den Autor
freier Mitarbeiter

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.