Schalke 04

Schalke muss im Achtelfinale des DFB-Pokals zum VfL Wolfsburg

Erstliga-Duell am 2. oder 3. Februar. In der Bundesliga gab es gegen die „Wölfe“ in dieser Saison eine 0:2-Niederlage - allerdings auf Schalke.
Trainer des Schalker Pokalgegners VfL Wolfsburg: Oliver Glasner. © dpa

Nach den beiden Regionalligisten Schweinfurt 05 und SSV Ulm in den ersten beiden Runden kommt es für den FC Schalke 04 im Achtelfinale des DFB-Pokals zu einem Duell mit einem Bundesliga-Konkurrenten: Am 2. oder 3. Februar müssen die Königsblauen beim VfL Wolfsburg antreten. Das ergab die Auslosung am Sonntagabend im Rahmen der ARD-Sportschau.

Vier Spiele, drei Mal weiter

Viermal trafen beide Mannschaften im DFB-Pokal bislang aufeinander, drei Mal setzte sich Schalke durch. Das erste Mal übrigens im Jahr 1970, als es im Rückspiel in der Glückauf-Kampfbahn das erste Elfmeterschießen überhaupt in der Geschichte des DFB-Pokals gab, das Schalke (mit Dieter Burdenski im Tor) gewann. Auch das letzte Pokal-Aufeinandertreffen entschied Schalke für sich – 1:0 im Viertelfinale im Februar 2018.

Beim bislang letzten Bundesliga-Aufeinandertreffen hatte der VfL Wolfsburg allerdings die Nase vorn. Der VfL gewann auf Schalke nach einer bärenstarken ersten halben Stunde mit 2:0.

Sechster in der Tabelle

In der aktuellen Bundesliga-Tabelle belegt der VfL Wolfsburg, der am Sonntag mit 0:2 bei Borussia Dortmund verlor, Platz sechs. Schalke steht mit nur vier Punkten auf dem 18. und letzten Tabellenplatz.

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.