Schalke 04

Schalke stoppt Verkauf von Dauerkarten: 40.000 Tickets sind abgesetzt

Schalke 04 hat den Dauerkartenverkauf gestoppt. 40.000 Tickets sind verkauft. Die Schalker Heimspiele werden also vor vollem Haus stattfinden.
Die Schalker Fans sind „heiß“ auf die neue Bundesligasaison. © RHR-FOTO

Die Heimspiele des FC Schalke 04 finden vor vollem Haus statt: Die Nachfrage der Schalker Anhänger war so groß, dass erneut alle verfügbaren 40.000 Dauerkarten restlos verkauft wurden. Daher wird der FC Schalke 04 ab sofort den Dauerkartenverkauf stoppen.

Der Verkauf der Tageskarten für die ersten drei Heimspiele bis zur Länderspielpause im September startet Mitte Juli. „Ich durfte bereits in der vergangenen Saison an einigen Spieltagen feststellen, was für eine unwahrscheinliche Kraft die ausverkaufte Veltins-Arena hat – und welchen Einfluss das auf einen Spielverkauf haben kann. Deshalb freue ich mich besonders, dass wir erneut alle 40.000 verfügbaren Dauerkarten an unsere Fans verteilt haben. Gemeinsam mit unseren Fans und Anhängern wollen wir in der kommenden Spielzeit unser Ziel – den Klassenerhalt – erreichen, dafür benötigen wir jeden Schalker! Ich freue mich auf den Saisonstart im August“, so Vorstandsvorsitzender Dr. Bernd Schröder.

Für alle, die leer ausgehen mussten, gibt es aber trotzdem gute Neuigkeiten: Mitte Juli beginnt der Vorverkauf für die Tagestickets für die ersten drei Heimspiele. Die Eintrittskarten können dann über den neuen Ticketshop geordert werden. Der Verkauf der weiteren 14 Spiele folgt nur kurze Zeit später. Wie üblich, wird es wieder einen Mitglieder- und einen offenen Vorverkauf geben.

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.