Schalker Timo Becker versucht im hohen Norden sein sportliches Glück

freier Mitarbeiter
Timo Becker wechselt zu Holstein Kiel. © RHR-FOTO
Lesezeit

„Für Timo ist der Wechsel zu Holstein Kiel eine gute Chance, zu möglichst viel Spielpraxis zu kommen. Diese konnten wir ihm in der Bundesliga nicht garantieren. Wir sind Timo sehr dankbar für das, was er für Schalke geleistet hat und wünschen ihm für seine Zukunft nur das Beste“, sagte Sportdirektor Rouven Schröder.

Für Becker endet damit sein zweiter Schalke-Zyklus. Bereits von 2007 bis 2013 war der gebürtige Hertener Teil der königsblauen Familie. Nach sechs Jahren bei Rot-Weiss Essen wechselte der Defensivspezialist zurück zu den Königsblauen und erspielte sich über gute Leistungen bei der U23 einen Profivertrag. In der vergangenen Rückrunde lief Becker in 14 Zweitligaspielen für Hansa Rostock auf.

Rostock hatte nach dem Ende der Leihe sein Interesse bekundet, weiter mit Becker zu arbeiten. Dioch dieser entschied sich für Holstein Kiel.