Trotz dreifacher Profi-Hilfe kassiert Schalker U23 die erste Niederlage

Justin Heekeren patzte beim dritten Gegentor im Spiel der Schalker U23 gegen Lippstadt. © RHR-FOTO
Lesezeit

Mit Torhüter Justin Heekeren und den Verteidigern Mehmet Can Aydin und Leo Greiml standen drei Schalker Profis im Kader der Zweitvertretung im Meisterschaftsspiel gegen den SV Lippstadt.

Doch auch die Hilfe dieses Trios konnte nicht verhindern, dass die Schalker mit 1:3 ihre erste Saisonniederlage in der Regionalliga-West kassierten.

Dabei wurde nach der ersten Halbzeit nur über die Höhe des Schalker Sieges diskutiert, weil die Gastgeber so überlegen waren. Doch der Chancenwucher sorgte dafür, dass die Platzherren nach den ersten 45 Minuten nur mit 1:0 vorne lagen. Das sollte sich rächen: Die Lippstädter nutzten ihre Chancen. Treffer Nummer drei wurde durch einen kapitalen Fehlpass von Justin Heekeren wesentlich begünstigt.