Reinhold Ranftl stand überraschend in der Schalker Startelf. © Tim Rehbein/RHR-FOTO
Schalke 04

Warum Schalke-Trainer Grammozis gegen Sandhausen auf Ranftl setzte

Das war eine Überraschung: Im Heimspiel gegen den SV Sandhausen stand Reinhold Ranftl für Mehmet Can Aydin in der Schalker Startformation. Die Gründe.

Dimitrios Grammozis veränderte in der Heimspiel-Begegnung gegen den SV Sandhausen seine Mannschaft im Vergleich zum 1:1 in Bremen gleich auf vier Positionen. Zweimal geschah dies notgedrungen, zweimal waren seine Entscheidungen durchaus als überraschend zu bewerten.

Grammozis und das Leistungsprinzip

Auch Palsson nur auf der Bank

Über den Autor
freier Mitarbeiter

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.