Als die „Torjäger GmbH“ in einen „Schatz“ investierte: Mit Gewinn war Dieter Schatzschneider (l., hier im Trikot von Hannover 96) nach seinen zwei Jahren auf Schalke aber nicht mehr zu verkaufen. © dpa
Schalke 04

Wenn Investoren Spieler finanzieren: Das Beispiel Schalker Torjäger GmbH

Clemens Tönnies will Schalke helfen - darüber gehen die Meinungen auseinander. Das Geld war auch in den 80-er Jahren knapp. Damals nahm Schalke für einen „Schatz“ externe Hilfe in Anspruch.

Die Diskussion ist in vollem Gange: Clemens Tönnies will Schalke finanziell unter die Arme greifen. Denn der Klub steht nicht nur am Tabellenende, er spielt auch genau so. Die Mannschaft, darüber gibt es mittlerweile keine zwei Meinungen mehr, braucht Verstärkungen. Die kosten Geld, das Schalke nicht hat. Nun gibt es eine Art Richtungsstreit: Die einen fordern den Vorstand auf, die Hilfe anzunehmen. Andere fordern die Ablehnung des Hilfsangebotes – man müsse sich endlich von dem langjährigen Aufsichtsratschef emanzipieren.

Rudi Assauer auf Stürmersuche

Theoretisch eine gute Idee

Eine Million D-Mark Ablöse

„Die wollen ihre Kohle wiederhaben“

Über den Autor
freier Mitarbeiter

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.