04 Stunden vor dem Spiel: Schalke 04 empfängt Borussia Mönchengladbach

Schalke 04

26. Bundesliga-Spieltag: Anstoß in der Veltins-Arena ist um 18.30 Uhr (Sky überträgt live). Live-Ticker ab 18.15 Uhr auf www.ruhrnachrichten.de

Gelsenkirchen

, 20.03.2021, 14:30 Uhr / Lesedauer: 2 min
Das waren noch Zeiten: Benito Raman und Michael Gregoritsch jubeln über das 2:0 gegen Borussia Mönchengladbach. Es war Schalkes bislang letzter Sieg vor Publikum - am 17. Januar 2020.

Das waren noch Zeiten: Benito Raman und Michael Gregoritsch jubeln über das 2:0 gegen Borussia Mönchengladbach. Es war Schalkes bislang letzter Sieg vor Publikum - am 17. Januar 2020. © dpa

Die Ausgangslage: Schalkes Lage dürfte hinlänglich bekannt sein. Der Verein redet mittlerweile mehr über und plant für die Zweite Liga - zwar hat Bielefeld am Freitag verloren, aber um die nötige sensationelle Aufholjagd zu starten, müsste Schalke erst einmal selbst dreifach punkten. Gegner Gladbach steht fast schon mehr unter Druck: Nachdem Trainer Marco Rose seinen Wechsel zu Borussia Dortmund am Saisonende bekanntgegeben hat, läuft nichts mehr: Alle sieben Pflichtspiele danach wurden verloren, Roses Stuhl wackelt bedenklich - und die Borussen, derzeit Tabellenzehnter, drohen sogar die Europa-League-Qualifikation zu verpassen.

Die Besonderheit: Schon Samstagmittag gab es die nächste Hiobsbotschaft für viele Schalker Fans: Ralf Rangnick wird nicht zu den Königsblauen zurückkehren. Der 62-Jährige begründete seine Entscheidung mit zu vielen Unwägbarkeiten rund um den Verein. Damit geht die Schalker Suche nach einem Sportvorstand und Sportdirektor weiter. Der Schalker Aufsichtsrat dürfte nun noch mehr in der Kritik stehen.

Das Personal: Zu der langen Verletztenliste gesellte sich auf Schalke in dieser Woche auch noch Hamza Mendyl (Sprunggelenksverletzung) dazu. Außerdem fehlen: Ralf Fährmann, Matija Nastasic, Nabil Bentaleb, Steven Skrzybski, Salif Sané, Kilian Ludewig, Nassim Boujellab, - sie sind entweder verletzt oder im Aufbautraining. Klaas-Jan Huntelaar und Goncalo Paciencia absolvierten unter der Woche Teile des Mannschaftstraining, scheinen aber zumindest für die Startelf noch keine Alternativen zu sein. Omar Mascarell hat seine Gelb-Sperre „abgebrummt“. Den Gladbachern fehlen Torben Müsel und Julio Villalba (beide Aufbautraining).

Das Hinspiel: Ein fast schon typisches Schalke-Spiel in dieser Saison. In einer bestimmten Phase der Partie fast auf Augenhöhe, gut dagegengehalten und durch den fein herausgespielten Ausgleich durch Benito Raman nach Gladbacher Führung durch Florian Neuhaus auch erfolgreich. Dann aber wieder zu viele vor allem individuelle Fehler und am Ende mit der 1:4-Niederlage nach weiteren Toren von Oscar Wendt, Marcus Thuram und Hannes Wolf noch gut bedient.

Das letzte Gladbacher Spiel auf Schalke: Das waren noch Zeiten... Im Stadion waren noch Zuschauer, Schalke konnte noch gewinnen, tollen Fußball spielen und von der Champions League träumen. Am 17. Januar 2020 gewann Schalke durch Tore von Suat Serdar und Michael Gregoritsch mit 2:0 - es war der bislang letzte Schalker Bundesliga-Sieg vor Publikum.

Das sagen die Trainer:

Dimitrios Grammozis (Schalke 04): „Ich erwarte eine voll konzentrierte Gladbacher Mannschaft. Ich bin kein Trainer, der seine Spieler öffentlich anprangert. Daher haben wir auch die 0:5-Niederlage intern besprochen und analysiert, dann allerdings sehr deutlich. Wir haben es ja in den ersten 30 Minuten zumindest defensiv sehr ordentlich gemacht, aber eine ordentliche halbe Stunde reicht halt nicht aus. Ich bitte um Verständnis dafür, dass ich zu den Diskussionen um das Thema Ralf Rangnick keinen Kommentar abgeben möchte. Ich konzentriere mich mit meiner Mannschaft ausschließlich auf das Spiel gegen Borussia Mönchengladbach.“

Marco Rose (Borussia Mönchengladbach): „Mit dem ganzen Drumherum ist für meine Mannschaft derzeit auf jedem Spiel viel Druck drauf - selbst beim Champions-League-Rückspiel gegen Manchester City in Budapest. Klar - denn unser einziges Argument sind Ergebnisse, und die bekommen wir im Moment nicht. Aber wenn ich sehe, wie die Jungs auftreten, habe ich vollstes Vertrauen darauf, dass die Konzentration auf die jeweilige Aufgabe da ist. Auch am Samstag wird die Mannschaft die Aufgabe mit großer Leidenschaft angehen. Schalke ist ein Verein, der natürlich in die Bundesliga gehört. Ich würde den Schalkern wünschen, dass sie die Kurve bekommen. Trotz der langen Negativ-Serie ist eine Menge Qualität da.“

So könnten sie spielen:

Schalke 04: Rönnow - Becker, Mustafi, Thiaw - Schöpf, Serdar, Kolasinac, Calhanoglu - Harit - Raman, Hoppe

Borussia Mönchengladbach: Sommer - Lainer, Ginter, Elvedi, Bensebaini - Kramer, Neuhaus - Hofmann, Stindl, Thuram - Plea

Schiedsrichter: Tobias Stieler

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt