Ausschreitungen zwischen Schalker und Rostocker Fans vor dem Spiel

Schalke 04

Das Portal „Faszination Fankurve“ berichtete von Treffen der Fan-Lager in Warnemünde. Nach dem Besuch des Westmole-Leuchtturms soll es zu Auseinandersetzungen gekommen sein.

Rostock

25.09.2021, 18:01 Uhr / Lesedauer: 1 min
Hauptbahnhof Rostock (Archivbild): Spezielles Anreisekonzept für Schalke-Fans.

Hauptbahnhof Rostock (Archivbild): Spezielles Anreisekonzept für Schalke-Fans. © dpa

Das Spiel Hansa Rostock gegen den FC Schalke 04 am heutigen Abend (20.30 Uhr) ist als Risiko-Spiel eingestuft worden - und machte diesem Ruf schon vor der Partie alle „Ehre“...

Nach einem Besuch einer Schalker Fan-Gruppe des Westmole-Leuchtturms im Rostocker Stadtteil Warnemünde soll es zu gewalttätigen Auseinandersetzungen zwischen beiden Fan-Lagern gekommen sein. Auf dem Portal „Faszination Fankurve“ und in den sozialen Medien kursieren davon diverse Videos.

Spezielles Anreisekonzept

Für die ca. 950 Schalke-Fans, die die Königsblauen im Ostsee-Stadion unterstützen dürfen, gilt ein spezielles Anreisekonzept. Der Verein erklärt: „Grundsätzlich gilt für das Spiel in Rostock, sich umsichtig zu verhalten, da Konflikte mit der örtlichen Fanszene nicht ausgeschlossen werden können. Auch die Polizei rät dringend, einen Aufenthalt in der Rostocker Innenstadt zu vermeiden. Schalke-Fans sollten auf direktem Wege zum kommunizierten Sammelpunkt gehen und von anderen Unternehmungen in Rostock und Umgebung absehen!“

Von diesem Sammelpunkt sollen S04-Fans mit Shuttlebussen zum Stadion gebracht werden.

Schlagworte: