Benefizspiel für Opfer der Flutkatastrophe: Bayern kommen nach Schalke

Schalke 04

In der Veltins-Arena wird es demnächst ein Benefizspiel zwischen Schalke 04 und Bayern München zugunsten der Opfer der Flutkatastrophe geben. Bayern spenden vorab eine Million Euro.

Gelsenkirchen

, 23.07.2021, 09:58 Uhr / Lesedauer: 1 min
Die Bayern kommen: Lewandowski (r.), Kimmich (Nr. 6) und Co. reisen zu einem Benefizspiel zugunsten der Flutkatastrohe in die Veltins-Arena. Der Termin steht noch nicht fest.

Die Bayern kommen: Lewandowski (r.), Kimmich (Nr. 6) und Co. reisen zu einem Benefizspiel zugunsten der Flutkatastrohe in die Veltins-Arena. Der Termin steht noch nicht fest. © dpa

Der FC Bayern München wird demnächst in der Veltins-Arena Station machen - nicht zu einem Pflichtspiel, sondern zu einem Benefizspiel zugunsten der Opfer der Flutkatastrophe in Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz. Der genaue Termin steht noch nicht fest.

Weil aber Hilfe in den betroffenen Gebieten schon jetzt schnell und unkompliziert nötig ist, wird der FC Bayern München eine finanzielle Unterstützung in Höhe von einer Million Euro schon in den nächsten Tagen leisten.

Für Schalkes Sportvorstand Peter Knäbel ist das Benefizspiel zwischen Schalke und den Bayern „ein wichtiges Signal beider Klubs in die Hochwassergebiete: ,Ihr seid nicht allein.‘ Wir können uns den Schmerz und die Verzweiflung der Menschen, die in den Hochwassergebieten leben und um ihre Existenzen kämpfen, kaum vorstellen. Der FC Schalke 04 wird die Anstrengungen, den Blick wieder nach vorn zu richten, tatkräftig unterstützen, um zumindest das materielle Leid etwas zu lindern. Das Benefizspiel wird dabei eine zentrale Rolle einnehmen.“

„Schalke hat sofort zugesagt“

Herbert Hainer, Präsident des FC Bayern München: „Die Bilder der Hochwasserkatastrophe haben uns schockiert. In so einer schrecklichen Situation müssen wir als Gesellschaft zusammenhalten. Fußball lebt auch sehr von Solidarität und sozialer Verantwortung. Der FC Bayern steht an der Seite der Flutopfer. Ich möchte mich sehr beim FC Schalke 04 bedanken - die Schalker haben sofort ihre Teilnahme an unserer Initiative zugesagt.“

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt