Breitenreiter will "mehr Punkte als in der Hinrunde"

Schalke-Pressekonferenz

Der FC Schalke 04 bestreitet am Sonntag (17.30 Uhr) in der Veltins-Arena gegen Werder Bremen sein erstes Bundesligaspiel des Jahres. Vor der Partie sprach Trainer André Breitenreiter über die Schalker Zielsetzung, Ladehemmungen und sein vermeintliches BVB-Lob. Manager Heldt äußerte sich zur Personalplanung.

GELSENKIRCHEN

, 22.01.2016, 13:44 Uhr / Lesedauer: 2 min
Breitenreiter will "mehr Punkte als in der Hinrunde"

Schalkes Trainer André Breitenreiter will mit den Königsblauen mehr Punkte einsammeln als in der Hinrunde der Bundesliga-Saison.

Schalke-Trainer André Breitenreiter über...

… die Zielsetzung für die Rückrunde: "Wir haben natürlich viele Namen, die mit der Vorbereitung aufgrund von Verletzungen nicht so viel zu tun hatten. Es ist schade, dass uns da einige Optionen fehlen. Trotzdem nehmen wir uns immer die maximale Punkteausbeute vor und wollen mehr Punkte holen als in der Hinrunde." 

… den Gegner Werder Bremen: "Wir freuen uns auf das erste Spiel gegen Werder Bremen. Wir wollen Sonntag gewinnen. Bei Bremen geht es einzig und allein um den Nicht-Abstieg, sie werden uns das Leben möglichst schwer machen wollen. Wir gehen mit Leidenschaft und einem guten Plan ins Spiel und dann haben wir auch gute Chancen zu gewinnen."

… das Personal: "Benedikt Höwedes fällt aus, das ist klar. Auch Dennis Aogo wird für Sonntag ausfallen, er hat Probleme an der Achillessehne und deshalb haben wir uns zusammen dazu entschieden, ihm am Sonntag eine Pause zu geben. Atsuto Uchida ist zurück im Training, wann er eine ernsthafte Option ist werden wir in den kommenden Wochen sehen."

"Matija Nastasic und Marco Höger machen gute Fortschritte im Aufbautraining. Und Fabian Giefer ist endlich zurück und gewinnt gerade erst wieder das Vertrauen in seinen Körper. Alessandro Schöpf und Eric Maxim Choupo-Moting kehren heute ins Training zurück, ihre Einsätze für Sonntag sind auf der Kippe. Joel Matip trainiert seit gestern wieder und wird wohl spielen können."

Jetzt lesen

… Matija Nastasic: "Wir wollen nichts überstürzen und keine gesundheitlichen Rückschläge riskieren. Er muss hundertprozentig genesen sein, bevor er zum Einsatz kommen kann."

… Schalke-Talent Thilo Kehrer: "Thilo hat sich im Trainingslager gut präsentiert. Er hat sicherlich noch einiges besser zu machen, aber dabei helfen wir ihm. Und dann kann auch er in den kommenden Wochen möglicherweise eine Option sein. Aber er muss auch viel investieren." 

Jetzt lesen

… die Schalker Offensive: "Wir wollen mehr Tore schießen als in der Hinrunde. Da ist aber das ganze Team gefragt, nicht nur die Offensivspieler. Unsere Abschlüsse im Training waren sehr gut, das wollen wir auch am Sonntag im Spiel umsetzen. Wir hatten in der Hinrunde zwar genug Torchancen, müssen aber unsere Stürmer noch besser in Szene setzen. Wir haben das trainiert, das hat aber auch etwas mit Selbstvertrauen zu tun. Ich hoffe, dass bei Huntelaar, Di Santo und Choupo-Moting der Knoten jetzt bald platzt."

… das BVB-Lob: "Ich bin froh, dass Sie fragen. Bei so etwas macht ja auch immer die Schlagzeile schon die Geschichte. Ich finde, man kann beim BVB durchaus von einem positiven Beispiel sprechen. Das heißt aber noch lange nicht, dass dies ein Vorbild ist, das wir kopieren müssen. Wir wollen einfach um unsere jungen Spieler herum eine erfolgreiche Mannschaft aufbauen."

Jetzt lesen

… den Abgang Julian Draxlers: "Wir können ihn nicht eins zu eins ersetzen, er war ein Schalker Urgestein. Wir sind nicht in Aktionismus verfallen, mussten aber auch feststellen, dass es im Winter nicht so einfach ist, Spieler zu bekommen. Deshalb haben wir auch Perspektivspieler geholt. Gerade Alessandro Schöpf könnte zum A-Nationalspieler reifen, wir wollen ihm dabei helfen."

Manager Horst Heldt äußerte sich auf der Pressekonferenz zum aktuellen Stand der Schalker Personalplanung: "Wir sind in Gesprächen mit zwei Kandidaten für die Innenverteidigung. Ob wir einen oder beide Spieler holen, werden wir sehen. Nächste Woche wird es zu einem Abschluss kommen. Es ist auch nicht ausgeschlossen, dass uns noch Spieler verlassen. Mit Joel Matip wollen wir verlängern. Wir hatten Gespräche im Trainingslager und werden uns Ende Januar erneut zusammensetzen. Da muss jetzt bald eine Entscheidung her.

Jetzt lesen

 

Lesen Sie jetzt