Bundestrainer Joachim Löw beruft Draxler und Höwedes

Nationalmannschaft

Mit 18 Weltmeistern, den Rückkehrern Mario Gomez und Marco Reus sowie dem überraschend berufenen Stuttgarter Antonio Rüdiger startet die deutsche Fußball-Nationalmannschaft in die neue Saison. Bundestrainer Joachim Löw hat für die Spiele gegen Argentinien (Testspiel) und Schottland (EM-Quali) insgesamt 21 Spieler nominiert, darunter zwei Schalker.

FRANKFURT

29.08.2014, 11:33 Uhr / Lesedauer: 1 min
Bundestrainer Joachim Löw beruft Draxler und Höwedes

Wieder im DFB-Kader: Benedikt Höwedes (r.).

DAS AUFGEBOT
Tor: Manuel Neuer, Roman Weidenfeller, Ron-Robert Zieler
Abwehr: Jérôme Boateng, Erik Durm, Matthias Ginter, Kevin Großkreutz, Benedikt Höwedes, Mats Hummels, Antonio Rüdiger
Mittelfeld: Julian Draxler, Sami Khedira, Christoph Kramer, Toni Kroos, Thomas Müller, Mesut Özil, Lukas Podolski, Marco Reus, André Schürrle
Sturm: Mario Gómez, Mario Götze

Beim öffentlichen Training am Montag in Düsseldorf werden Lahm, Klose, Mertesacker sowie Co-Trainer Hansi Flick offiziell aus dem Nationalteam verabschiedet. Löw und der Deutsche Fußball-Bund (DFB) müssen noch über die Nachfolge von Flick entscheiden, der auf die Position des DFB-Sportdirektors wechselt.  Stürmer Gomez hatte sein bisher letztes von 59 Länderspielen im August des Vorjahres absolviert. Nach Verletzungsproblemen in der Vorsaison verpasste er genau wie Reus die WM in Brasilien. Der Dortmunder Reus verletzte sich unmittelbar vor dem Turnier. Rüdiger bestritt sein einziges Länderspiel im Mai gegen Polen.

DAS AUFGEBOT
Tor: Manuel Neuer, Roman Weidenfeller, Ron-Robert Zieler
Abwehr: Jérôme Boateng, Erik Durm, Matthias Ginter, Kevin Großkreutz, Benedikt Höwedes, Mats Hummels, Antonio Rüdiger
Mittelfeld: Julian Draxler, Sami Khedira, Christoph Kramer, Toni Kroos, Thomas Müller, Mesut Özil, Lukas Podolski, Marco Reus, André Schürrle
Sturm: Mario Gómez, Mario Götze