Burgstaller und Bentaleb überzeugen gegen Berlin

Rückkehr der Schalker Spielkultur

Sead Kolasinac schien am Samstag vom Fußball nicht genug zu bekommen. Erst hatte er 90 Minuten auf dem Platz gegen die Hertha geackert, danach beließ er es nicht beim üblichen Auslaufen, sondern machte auch noch das umfangreichere Programm der Reservisten mit. Doch Schalke arbeitet nicht nur Fußball, auch die Spielkultur ist zurückgekehrt.

GELSENKIRCHEN

von Frank Leszinski und Norbert Neubaum

, 13.02.2017, 07:00 Uhr / Lesedauer: 2 min
Burgstaller und Bentaleb überzeugen gegen Berlin

Guido Burgstaller (r.) spielt, wie es Schalke mag.

Vor allem in Person von Nabil Bentaleb, der beide Tore gegen die Berliner glänzend vorbereitete. Die Anstrengungen des Afrika-Cups hat der 22-Jährige offenbar überwunden. „Nabil hat sich stark verbessert. Er sucht das Risiko im richtigen Moment“, hatte Trainer Weinzierl seinen Mittelfeld-Regisseur schon vor der Partie gegen die Berliner gelobt.

Feine Pässe

In seinem Urteil konnte er sich nach den 90 Minuten nun bestätigt sehen. Bentaleb brillierte mit tollen Pässen, Spielübersicht und großem Laufvermögen. „Die Mannschaft hat gezeigt, wie viel Qualität sie hat. Wir hatten drei Spiele in einer Woche und sind in allen Partien gut aufgetreten. Das gibt uns eine Menge Selbstvertrauen“, freute sich der Algerier und hofft, dass es in den nächsten Wochen so weiter geht.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Bundesliga, 20. Spieltag: FC Schalke 04 - Hertha BSC 2:0 (1:0)

Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem FC Schalke 04 und Hertha BSC.
11.02.2017
/
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem FC Schalke 04 und Hertha BSC.© Foto: Kirchner
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem FC Schalke 04 und Hertha BSC.© Foto: Kirchner
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem FC Schalke 04 und Hertha BSC.© Foto: Kirchner
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem FC Schalke 04 und Hertha BSC.© Foto: dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem FC Schalke 04 und Hertha BSC.© Foto: Kirchner
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem FC Schalke 04 und Hertha BSC.© Foto: Kirchner
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem FC Schalke 04 und Hertha BSC.© Foto: Kirchner
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem FC Schalke 04 und Hertha BSC.© Foto: Kirchner
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem FC Schalke 04 und Hertha BSC.© Foto: Kirchner
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem FC Schalke 04 und Hertha BSC.© Foto: Kirchner
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem FC Schalke 04 und Hertha BSC.© Foto: dpa
Fußball: Bundesliga, FC Schalke 04 - Hertha BSC, 20. Spieltag am 11.02.2017 in der Veltins Arena, Gelsenkirchen (Nordrhein-Westfalen). Herthas Sebastian Langkamp steht nach dem Spiel enttäuscht auf dem Platz. Foto: Guido Kirchner/dpa +++(c) dpa - Bildfunk+++© Foto: dpa
Fußball: Bundesliga, FC Schalke 04 - Hertha BSC, 20. Spieltag am 11.02.2017 in der Veltins Arena, Gelsenkirchen (Nordrhein-Westfalen). Berlins Vladimir Darida, Berlins Niklas Stark und Berlins Julian Schieber (r-l) gehen nach dem Spiel enttäuscht vom Platz. Foto: Guido Kirchner/dpa +++(c) dpa - Bildfunk+++© Foto: dpa
Fußball: Bundesliga, FC Schalke 04 - Hertha BSC, 20. Spieltag am 11.02.2017 in der Veltins Arena, Gelsenkirchen (Nordrhein-Westfalen). Schalkes Klaas-Jan Huntelaar wird kurz vor Spielende eingewechselt. Foto: Guido Kirchner/dpa +++(c) dpa - Bildfunk+++© Foto: dpa
Fußball: Bundesliga, FC Schalke 04 - Hertha BSC, 20. Spieltag am 11.02.2017 in der Veltins Arena, Gelsenkirchen (Nordrhein-Westfalen). Schalkes Maskottchen Erwin sitzt nach dem Spiel auf der Werbebande und schwenkt eine Schalke Fahne. Foto: Guido Kirchner/dpa +++(c) dpa - Bildfunk+++© Foto: dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem FC Schalke 04 und Hertha BSC.© Foto: Kirchner
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem FC Schalke 04 und Hertha BSC.© Foto: dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem FC Schalke 04 und Hertha BSC.© Foto: dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem FC Schalke 04 und Hertha BSC.© Foto: dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem FC Schalke 04 und Hertha BSC.© Foto: dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem FC Schalke 04 und Hertha BSC.© Foto: dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem FC Schalke 04 und Hertha BSC.© Foto: dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem FC Schalke 04 und Hertha BSC.© Foto: dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem FC Schalke 04 und Hertha BSC.© Foto: dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem FC Schalke 04 und Hertha BSC.© Foto: dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem FC Schalke 04 und Hertha BSC.© Foto: dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem FC Schalke 04 und Hertha BSC.© Foto: dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem FC Schalke 04 und Hertha BSC.© Foto: dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem FC Schalke 04 und Hertha BSC.© Foto: dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem FC Schalke 04 und Hertha BSC.© Foto: dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem FC Schalke 04 und Hertha BSC.© Foto: dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem FC Schalke 04 und Hertha BSC.© Foto: dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem FC Schalke 04 und Hertha BSC.© Foto: dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem FC Schalke 04 und Hertha BSC.© Foto: dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem FC Schalke 04 und Hertha BSC.© Foto: dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem FC Schalke 04 und Hertha BSC.© Foto: Kirchner
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem FC Schalke 04 und Hertha BSC.© Foto: Kirchner
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem FC Schalke 04 und Hertha BSC.© Foto: Kirchner
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem FC Schalke 04 und Hertha BSC.© Foto: Kirchner
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem FC Schalke 04 und Hertha BSC.© Foto: Kirchner
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem FC Schalke 04 und Hertha BSC.© Foto: Kirchner
Schlagworte Schalke 04, Hertha BSC

Dabei vergaß Leon Goretzka nicht zu erwähnen, dass auch der neue Rasen eine wesentliche Rolle gespielt habe. „Wir haben gezeigt, dass wir Fußball spielen können. Der Trainer hat mehr Flachpässe gefordert, das konnten wir nun gut umsetzen, weil die Rahmenbedingungen besser waren.“

"Habe mich von Anfang an wohlgefühlt"

Ein Schalker Spieler, der aber weiterhin mehr über den Kampf kommt, ist Guido Burgstaller. Auch gegen die Berliner imponierte der Winterneuzugang mit seiner Kampfkraft und der Fähigkeit, die gegnerischen Verteidiger früh anzulaufen und damit unter Druck zu setzen. Mit seinem zweiten Tor im vierten Pflichtspiel für Schalke hat der Ex-Nürnberger nachgewiesen, dass er den Sprung in Liga eins sehr schnell geschafft hat.

Dennoch ist der 27-Jährige kein Mann der großen Worte, sondern bleibt bescheiden. „Man hat gesehen, was wir über 90 Minuten draufhaben. Wir wollten an die Leistungen in München und im Pokal anknüpfen, das haben wir getan. Ich habe mich von Anfang an wohlgefühlt auf Schalke und bin sehr glücklich hier.“

150. Bundesliga-Sieg für Naldo

Für Naldo war der Sieg gegen die Hertha ein besonderer - es war sein 150. Bundesliga-Erfolg, wovon er im Vorfeld allerdings nichts wusste. Wichtiger war für den 34-Jährigen, wie Schalke auftrat. „Wir waren aggressiv in den Zweikämpfen. Wenn ein Spieler einen Fehler gemacht hat, war ein anderer gleich zur Stelle. So muss es sein“, freute sich der Brasilianer.

Der 2:0-Erfolg bedeutete den neunten Heimsieg gegen die Berliner hintereinander. Das schafften die Königsblauen gegen keinen anderen Bundesligisten.

"Schalke war einfach besser"

Die Berliner fürchten nun, dass sie durch eine schwache Rückrunde wie im Vorjahr ins Tabellenmittelfeld zurückfallen. Sorgen bereitet auch die schwache Auswärtsbilanz (nur neun Punkte aus elf Spielen). Trainer Dardai mahnte angesichts der hohen Erwartungen, nicht in Hektik zu verfallen: „Schalke war einfach besser. Wir müssen in Ruhe weiterarbeiten und brauchen Respekt vor der Realität.“